69  

Karlsruhe Streit um Baden-Flagge auf dem Schloss: Karlsruhes OB Mentrup hat kein Verständnis für Verbot

Eine Online-Petition mit steigendem Zulauf, Proteste von Politikern verschiedener Couleur und ein verständnisloser Oberbürgermeister - dass neuerdings statt der gelb-rot-gelben Baden-Fahne die schwarz-gelbe Landesflagge über dem Karlsruher Schloss hängt, erregt die Gemüter.

"Verordnung von 2011 hin oder her, seit Jahren hing die badische Fahne über dem Karlsruher Schloss, und das ist damit nicht nur Gewohnheit, sondern selbstverständlicher Ausdruck unserer heimatlichen Identität", sagt Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD).

Auf Landesgebäuden sind nach einer Verordnung nur Landes-, Bundes- oder Europaflaggen erlaubt. Doch dass seit dem 300. Stadtgeburtstag die Baden-Fahne auf dem Schlossturm flatterte, hat drei Jahre niemanden gestört. Erst als das Museum im Schloss die rote Flagge zur Revolutionsschau hisste, schritt das Stuttgarter Staatsministerium ein.

Schloss Karlsruhe Flagge
(Symbolbild) | Bild: Thomas Riedel

"Welch kleinlicher Akt mangelnder Souveränität", findet Rathauschef Mentrup. Er würde sich über einen etwas entspannteren Umgang mit der badischen Fahne freuen. "Das Land Baden-Württemberg ist für uns alle und auch außerhalb des Landes so selbstverständlich geworden, dass eine badische Fahne über dem Karlsruher Schloss diese Zugehörigkeit nicht gefährdet, sondern im Gegenteil eher verstärkt."

Im Stuttgarter Staatsministerium versteht man die Aufregung nicht: "Es gibt kein Baden und kein Württemberg - es gibt nur Baden-Württemberg." Ausnahmen sind nicht gewünscht.

Mehr zum Thema: 

Karlsruher fordert nach Flaggen-Streit: "Die Badische Fahne soll wieder gehisst werden!"

Letzte Ruhe im Depot: Baden-Fahne darf nicht mehr auf dem Karlsruher Schloss wehen

Symbol für Revolution: Karlsruher Schloss muss rote Fahne abhängen

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (69)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   sodbrenner59
    (180 Beiträge)

    06.07.2018 14:12 Uhr
    Alter Falter..
    ...Du moinsch...Baxit! grinsen Ich bin dabei! Odda a net! Alla Guud! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3138 Beiträge)

    06.07.2018 13:13 Uhr
    Wo
    kann man sich für die Pedition für die Badische Fahne online eintragen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vika
    (76 Beiträge)

    06.07.2018 13:16 Uhr
    Baden
    https://www.change.org/p/klaus-peter-murawski-die-badische-flagge-soll-wieder-auf-dem-schloss-von-karlsruhe-gehisst-werden-d%C3%BCrfen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11081 Beiträge)

    06.07.2018 12:46 Uhr
    "Ausnahmen sind nicht gewünscht."
    wie bitte? Wir wollten nicht zu den Schwaben.

    Ausnahmen sind für Baden die Regel!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1206 Beiträge)

    06.07.2018 12:13 Uhr
    Wo isch'n eigentlich der Hugedubel,
    der des ganze o'gstiftet hat. Wart no.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hüttenkäse
    (421 Beiträge)

    06.07.2018 12:02 Uhr
    Warum muss sich Mentrup unbedingt die Finger verbrennen?
    Hat er als Verwaltungschef nicht zu verantworten, dass auch in der ehem. badischen Hauptstadt so manches am gesunden Menschenverstand vorbei geregelt wird - siehe z.B. An-/Bewohnerparken.

    Aber gut: Wenn er sich unbedingt einmischen will, soll er doch meinetwegen fordern, dass demnächst alle möglichen Fahnen auf dem Schloss wehen dürfen. Z. B. die badischen Farben, oder am 14. Juli die französische Trikolore - was ja dann möglich wäre, weil nicht mehr hoheitlich geflaggt werden muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freidenker
    (27 Beiträge)

    06.07.2018 12:26 Uhr
    Was
    haben Sie denn eingenommen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6585 Beiträge)

    06.07.2018 11:58 Uhr
    Der Herr OB
    kommt jetzt aber au hinne noch wie die ald Fastnacht. grinsen

    Im Stuttgarter Staatsministerium versteht man die Aufregung nicht: "Es gibt kein Baden und kein Württemberg - es gibt nur Baden-Württemberg." Ausnahmen sind nicht gewünscht.

    "Ausnahmen sind nicht gewünscht", wenn das tatsächlich so im Staatsministerium gesagt wurde, dann heißt das, wir könnten schon, wir wollen nicht. Das heißt man könnte ja schon einmal prüfen, ob eine Ausnahme zulässig und tolerierbar ist. Die Reaktion des Staatsministerium "es gibt kein Baden und kein Württemberg" da hat man natürlich recht, heißt aber doch, aber Württemberg hat das Sagen. So ganz unbefangen und neutral kann man immer noch nicht nach so vielen Jahren miteinander umgehen. Fast wie zu Zeiten von Markgraf von Baden und König von Württemberg, zumindest in den Landesbehörden. Da hätten sich die Badener schon viel energischer einbringen müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneeeule23
    (2 Beiträge)

    07.07.2018 09:55 Uhr
    Richtigstellung
    Ausnahmen sind nicht erwünscht stammt von der Redaktion, die Antwort des Staatsminesteriums ist das was in den Anführungszeichen steht. Genau lesen bevor man sich beschwert hilft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    06.07.2018 12:57 Uhr
    Gegen
    die Furchtlosen und Treuen kann der Badner halt wenig ausrichten. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: