Karlsruhe Streckensperrung ins Albtal: Bahnen werden durch Busse ersetzt

Zwischen Busenbach und Bad Herrenalb fahren in den Herbstferien keine Bahnen. Grund dafür sind Arbeiten an den Gleisen. Fahrgäste müssen in Busse umsteigen.

Am Freitag, 27. Oktober, 22 Uhr, fährt für rund eine Woche die letzte Bahn nach Bad Herrenalb und zurück. Ab dann beginnt die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) mit einer Sanierung der Strecke. Diese soll nach Angaben des Unternehmens bis Montag, 6. November, 5.40 Uhr andauern. Davon betroffen sind die Züge der Linie S1. Diese beginnen und enden in Ettlingen. Von dort fahren Busse als Schienenersatzverkehr für die Bahnen.

Auf der Strecke wird auf rund sieben Kilometern Länge die Bettung erneuert. Das bedeutet, dass die AVG den Schotter austauscht beziehungsweise reinigt und wieder einbringt. Zudem werden rund 2.500 Schwellen ausgewechselt. Anschließend muss der Untergrund unter den Schwellen wieder neu gestopft werden.

Die AVG informiert ihre Kunden über diese und die zeitgleich stattfindende Sperrung der Kaiserstraße zwischen Durlacher Tor und Europaplatz ab dem 21. Oktober an zwei Infoständen am Hauptbahnhof und auf dem Europaplatz. Dort können sich Kunden einen Infoflyer abholen und ihre Fragen direkt an das Infopersonal stellen. Die Fahrpläne für den Schienenersatzverkehr sind einige Tage vor der Sperrung auf der Homepage verfügbar.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben