Stutensee Streckenbau verzögert sich

Der Bau der neuen Stadtbahnstrecke in Stutensee verzögert sich. Die Albtalverkehrsgesellschaft kann bestimmte Abschnitte zwischen den Stadtteilen Blankenloch, Friedrichstal und Spöck vorerst nicht fertigstellen, da das Land Baden-Württemberg die Finanzierung des Projekts derzeit nicht unterstützt.

Die Fördergelder von 85 Prozent wurden bisher vom Land in einzelnen Raten ausgezahlt, nachdem ein bestimmter Bauabschnitt abgeschlossen war. Die Stadt Stutensee soll nun die fehlenden Mittel zwischenfinanzieren, die sie aber auf Grund der schlechten Haushaltslage nicht in voller Höhe aufbringen kann. Um zu verhindern, dass die Bauarbeiten im Oktober endgültig eingestellt werden, verhandeln die Stadt und die Verkehrsgesellschaft derzeit mit dem Land. Stutensees Oberbürgermeister Klaus Demal zeigt sich zuversichtlich und erwartet eine "klare Zusage für die Endfinanzierung".

Auf dem überwiegenden Teil der Stadtbahnstrecke wurden bereits die Schienen verlegt. Trotz der finanziellen Probleme der Stadt Stutensee werden die Brückenbauarbeiten bei Blankenloch und Friedrichstal bis Ende Juli abgeschlossen sein. Maßnahmen, die nicht unbedingt erforderlich sind, wie der Bau von Park-and-ride-Plätzen werden zunächst zurückgestellt, um die Kassen zu schonen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.