74  

Karlsruhe "Stoppt das Millionengrab" übergibt 30.000 Unterschriften

Wie angekündigt übergab heute die Initiative "Stoppt das Millionengrab" die bisher gesammelten Unterschriften an Oberbürgermeister Heinz Fenrich. Nach eigener Aussage haben die Gegner des Kaiserstraßentunnels 30.000 Namen auf ihren Listen.

Vor dem Rathaus sammelten sich die Kombi-Gegner und präsentierten stolz die gelben und weißen Umschläge. Pünktlich um 13.30 Uhr marschierte der Tross samt Presse hinein, um den Oberbürgermeister zu treffen. Versammelt in einem kleinen Besprechungszimmer hieß es noch kurz warten, dann stieß auch Fenrich dazu.

Die Übergabe ging zügig über die Bühne, das Stadtoberhaupt machte schnell klar, dass heute nicht der Moment für inhaltliche Diskussionen war. "Ich nehme die Unterschriften entgegen. Nicht gerne - aber ich nehme sie entgegen", so Fenrich, mit den ersten Umschlägen in der Hand. Der Rechtsanwalt der Initiative, Arno Stengl, setzte zwar an, von Fenrich ein Moratorium zu fordern, wurde jedoch ausgebremst: "Das ist Sache des Gemeinderats. Ich werde hier keine inhaltlichen Fragen diskutieren".

Erneut sicherte Fenrich zu, die Unterschriften zeitnah zu prüfen, um dafür zu sorgen, dass das Thema Bürgerentscheid am 17. November im Gemeinderat behandelt werden könne. "Ob das allerdings das Beste für die Zukunft der Stadt Karlsruhe ist, wage ich zu bezweifeln", so der Oberbürgermeister zu dem Ziel der Gegner, ein erneutes Bürgerbegehren herbei zu führen.

Mit der Übergabe ist das Unterschriften sammeln jedoch noch nicht vorbei, wie Manfred Schubnell (Grüne) ankündigte. "Solange nicht ausgezählt ist, dürfen wir Stimmen nachreichen, das hat uns die Stadt bestätigt."

Mehr zum Thema
Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de: Baufortschritt, Mehrkosten, Sperrungen und Verzögerungen: Mehr Infos und Fotos von der Karlsruher Kombilösung finden Sie in unserem Dossier!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (74)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (69 Beiträge)

    24.10.2009 13:01 Uhr
    Vielen Dank
    an alle "Gegner" die fleißig Unterschriften gesammelt haben und ordnungsgemäß übergeben haben.
    Aber können wir jetzt dann endlich unsere U-Bahn bauen?
    Unsere Stadt soll doch bitte bis 2015 wieder schön aussehen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1981 Beiträge)

    24.10.2009 11:43 Uhr
    warum kannst du eigentlich keinen Kommentar MIT...
    Bezug zum Thema loslassen? Das Thema heißt hier, "Stoppt das Millionengrab" und das hier ist der Kommentarbereich dazu. Wenn du keine Argumente hast, halt doch einfach den Mund, anstatt die anzupöbeln, die sich darüber unterhalten wollen, egal wie lang, egal wie oft. wenn es da bleibt, wo es hingehört, gibt es keinen Grund sich aufzuregen. dein Kommentar gehört hier jedenfalls nicht hin
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (257 Beiträge)

    24.10.2009 11:12 Uhr
    warum kann man eigentlich keinen Kommentar OHNE...
    über was reden wir eigentlich wenn der Tunnel gebaut (bzw. nicht gebaut) ist?

    Wetter? nicht so ergiebig... obwohl auch darüber kann man 5000 mal das gleiche schreiben!

    z.B.: Herbst ist dooof, bitte abschaffen, hier unterschreiben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1981 Beiträge)

    24.10.2009 10:07 Uhr
    @thai: unzulässiger vergleich
    jemand wegen eines Plakates wirtschaftlich zu boykottieren, das seine pers. Meinung dokumentiert, ist was anderes, als jemand zu boykottieren, der das als fadenscheinigen Grund benutzt, um Leute zu entlassen. Da bin auch dabei, aber das auf alle Geschäfte zu verallgemeinern ist eine Sauerei und hat mit demokratischen Gepflogenheiten nix zu tun. Wann fliegen da die ersten Steine in die Schaufenster, fragt man sich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (9 Beiträge)

    24.10.2009 09:11 Uhr
    Als Nichtbadeer
    boykottiere auch ich diese Geschäfte.Besonders Edeka-Lukasi hats uns allen gezeigt.Er mußte schon wegen 100 m Haltestellenverlegung 2 Verkäuferinnen entlassen.Wahnsinn.
    In ganz Deutschland lacht man mittlerweile über Karlsruhe.Wie kann man sich von einigen wenigen(12-15) Idioten auf der Nase rumtanzen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1981 Beiträge)

    24.10.2009 01:14 Uhr
    mein deutsch
    ist aktueller als deins, war aber trotzdem ein guter konter(versuch) von dir zwinkern

    ich kann kein badisch
    will ich auch nicht lernen, wenn die Badener Privatkriege gegen unser Wirtschaft führen, weil ihnen deren Meinung nicht genehm genug ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (58 Beiträge)

    24.10.2009 01:01 Uhr
    kaufen
    bei deinem deutsch, hoffentlich hast du die kohle dafür. ENTSCHULDIGUNG!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1981 Beiträge)

    24.10.2009 00:42 Uhr
    sach doch mal an
    wo das ist, dann kauf ich da für dich ein *g
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (58 Beiträge)

    24.10.2009 00:35 Uhr
    PUNKT
    ignoriert alle die geschäfte, die diese plakate an den scheiben haben. habe bereits bei einer apotheke meine kundenkartei löschen lassen, auch ein weinkontor verdient bei mir keinen euro mehr , auch ein caffee beim Kongresszentrum ist bei mir gestriechen. wenn alle die mit der straba in die city fahren diese geschäfte ignorieren, dann sind das keine ramschläden mehr sondern sie sind out!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4144 Beiträge)

    24.10.2009 00:32 Uhr
    U-Strab oder nicht
    sollte eigentlich nicht das Thema sein, sondern die Kosten. 600 Mio, bis jetzt, in so ein Projekt zu verbuddeln ist einfach Irrsinn und jeder weiss, dass es dabei nicht bleibt. Auch wenn nicht alles aus der Karlsruher Stadtkasse kommt, sind es trotzdem meine Steuergelder die fuer ein Projekt vergeudet werden, dass absolut nicht mit diesen Kosten gerechtfertigt werden kann.
    Aber die meisten der Befuerworter juckt das ohnehin nicht, denn wenn man das Niveau ihrer Beitraege betrachtet, dann zahlen die sowieso keine Steuern, oder leben von den Steuern der Buerger.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben