Karlsruhe Stadt liegt im Zeitplan

Am 13. Juni heißt es, das Kreuzchen an der richtigen Stelle zu machen
(Foto: ka-news)
Die Vorbereitungen für den großen Wahlsonntag laufen auf Hochtouren. Die Stadt liegt bei der Organisation von Europawahl und Kommunalwahl im Zeitplan. Das städtische Wahlamt fährt seit der Eröffnung der Briefwahlbüros am 17. Mai Sonderschichten. Die Verteilung der Stimmzettel für die Kommunalwahl beginnt in diesen Tagen. Bis spätestens zum Tag vor der Wahl erhalten alle Wahlberechtigten in den 144.000 Karlsruher Haushalte einen dicken Umschlag vom Wahlamt in ihren Briefkasten zugestellt. Darin enthalten sind die Listen von sieben Parteien oder Wählervereinigungen mit den Namen von insgesamt 303 Männer und Frauen.

In der Fächerstadt bewerben sich die Kandidaten um die 48 Mandate im Gemeinderat. Die Bewohner von Durlach, Neureut, Grötzingen, Wettersbach, Wolfartsweier, Stupferich und Hohenwettersbach erhalten zudem die Listen für die Wahl ihrer Ortschafträte, zu der sie am 13. Juni ebenfalls aufgerufen sind. Nach dem Erhalt der Stimmzettel können die Bürger in Ruhe überlegen, wem sie ihre Stimme geben. Jeder Wähler hat 48 Stimmen für die Wahl des Gemeinderats zu vergeben und kann dann selbst entscheiden, ob er kumulieren und panaschieren oder den Wahlvorschlag unverändert lässt.

Den ausgefüllten Stimmzettel nehmen die Wähler dann am 13. Juni zusammen mit ihrer Wahlbenachrichtigungskarte in ihr Wahllokal mit und stecken ihn dort in amtlichen Wahlumschläge, die sie vor Ort von den Wahlhelfern vor dem Urnengang bekommen Nach entsprechendem Beschluss des Gemeinderats richtet das Wahlamt am 13. Juni in jedem Karlsruher Stadtteil mindestens ein barrierefreies Wahllokal ein, in dem gehbehinderte Wählerinnen und Wähler ohne Hindernisse ihre Stimme abgeben können.

Nähere Informationen zu den Wahlen gibt es im Internet über den Link „Wahlen am 13. Juni 2004“ auf der Homepage der Stadt Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.