Bretten/Karlsruhe Stadionumbau

Brettens OB favorisiert einen Stadionneubau an der A5
(Foto: ka-news)
Nachdem er bereits im vergangenen Jahr die Pläne zum Umbau des Wildparkstadions kritisiert hatte (ka-news berichtete), äußerte Brettens Oberbürgermeister Paul Metzger in seiner Ansprache beim Neujahrsempfang der Stadt Bretten am gestrigen Sonntag erneut Bedenken zur Planung des Projekts Stadionumbau.

Am vorgesehenen Ort sei der Umbau rechtlich nur schwer umzusetzen, wie der SWR berichtet. Es sei fragwürdig, dass tausende Pkw-Parkplätze mitten in einem EU-Naturschutzgebiet genehmigt würden, so Metzger. Genau das sei aber notwendig, wenn das neue Stadion die DFB-Richtlinien erfüllen soll. Davon abgesehen, dass das geplante Stadion zu klein und zu teuer sei, sei vor allem die Parksituation noch ungeklärt. Der SWR berichtet außerdem, dass Metzger eine eigene Planung für einen Stadionneubau an der A5 vorlegen will.

"Ich hoffe noch immer, dass am Ende nicht noch der KSC und seine Fans zu den Verlieren zählen." So zitieren die BNN den Oberbürgermeister in Bezug auf die Baugenehmigung. "Scheitern würde nicht nur Karlsruhe, sondern die ganze Region." Darüber hinaus wirft Metzger der Stadt Karlsruhe eine "provinzielle Nabelschau" vor. Die Stadt agiere ohne ihre Partner in der Technologieregion. Metzger wünscht sich hier "mehr Impuse und die gemeinsame Entwicklung und Realisierung von Visionen".

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.