20  

Rastatt Spanner in Hallenbad: Polizei nimmt 43-Jährigen in Rastatt fest

Am Sonntag ist ein Mann im Hallenfreibad im Leopoldring in Rastatt als "Spanner" aufgefallen. Wie die Karlsruher Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, soll er eine Mutter mit ihren minderjährigen Kindern belästigt haben. Der 43-jährige Tatverdächtige muss mit einer Anzeige wegen sexueller Beleidigung rechnen.

Der Mann war nach Aussage der Polizei dabei beobachtet worden, wie er unter einer Kabine hindurchschaute. Dort hielt sich zu diesem Zeitpunkt eine 31-jährige Mutter mit ihren beiden minderjährigen Kindern auf, die jedoch bereits ihre Badekleidung angezogen hatten. Vom verständigten Bademeister wurde der Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Dieser wurde zum Polizeirevier verbracht und nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen nach Hause entlassen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3675 Beiträge)

    07.03.2016 17:20 Uhr
    KA-NEWS => wie kann man nur??????
    Das was hier passiert ist Rassismus pur!!!

    einsamer Spanner im Schwimmbad => Kommentarfunktion offen

    Gruppen-Grabscher im Schwimmbad => Kommentarfunktion geschlossen

    Purer Rassismus gegenüber einem (höchstwahrscheinlich) Deutschen. Euch ist klar, dass ihr euch damit auf das Niveau der ganzen Typen stellt die hier rassistische Sprüche loslassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mcclaney
    (1342 Beiträge)

    08.03.2016 12:44 Uhr
    ...
    Wie kann man denn losheulen wie ein Schlosshund, nur aufgrund einer Wahrscheinlichkeit?
    Es ist das typische Muster: man malt sich etwas aus, schustert sein Weltbild darum und fängt dann an, krude Anschuldigungen vom Stapel zu lassen.

    Machen Sie sich eine Freude, rufen Sie bei der Polizei in Rastatt an, erfragen die Nationalität des "Spanners" und finden Sie Gewissheit. Vielleicht haben Sie ja Glück und die Beamten erbarmen sich, Ihnen diese äußerst wichtige Information zukommen zu lassen.

    Mir persönlich ist es egal, welcher Nationalität der Täter ist. Spanner ist Spanner.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3675 Beiträge)

    08.03.2016 19:58 Uhr
    Mehrere Personen sind da anderer Meinung.
    Zum Glück besteht ja Meinungsfreiheit ohne die anderen Personen zu beleidigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (216 Beiträge)

    08.03.2016 09:14 Uhr
    Manche
    Sind gleicher als andere.

    Es ist aber echt so. Wenn es Deutsche sind ist die Kommentarfunktion da. Sind es Ausländer ist es zu. Ob Ka-News es so sieht oder nicht es ist Rassismus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (358 Beiträge)

    07.03.2016 15:39 Uhr
    Wie hoch ist
    die Wahrscheinlichkeit bei einer Durchsuchung tolle Bildchen bei ihm zu finden?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3068 Beiträge)

    07.03.2016 16:47 Uhr
    vielleicht
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Rambazamba
    (242 Beiträge)

    07.03.2016 14:39 Uhr
    Echter Spanner?
    Dieser Bericht ist doch sehr unzureichend informativ. Kann es nicht einfach sein, dass er kurz drunter gekuckt hat, ob die Kabine frei ist? Gerade in Schwimmbädern oder bei manchen Toiletten sieht man es nicht gleich (keine Farbanzeige etc.) und dann kuckt man halt mal kurz, ob da Füße zu sehen sind. Meiner (leidvollen) Erfahrung nach sind "echte" Spanner sehr viel diskreter und schwerer zu entdecken...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   definitivabseits
    (1075 Beiträge)

    07.03.2016 18:14 Uhr
    Jetzt mal
    im Ernst unter Menschen mit Abitur. Ich kenne niemanden, also wirklich niemanden der sich zur Prüfung ob die Kabine leer ist auf die Knie begeben und die Birne unter der Tür durchstecken würde.
    Schliesslich genügt entweder ein leichter Druck gegen die Tür oder man geht solange an den Kabinen entlang bis man eine offene Tür findet. Diese Kabinentüren haben ja im allgemeinen keine Falle und werden lediglich durch den Riegel zugehalten. Daher wird die Tür einer freien Kabine immer leicht oder ganz offenstehen.

    Also das ist wirklich die dämlichste Ausrede die einem bei sowas einfallen könnte. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MaryCarefree
    (419 Beiträge)

    07.03.2016 18:43 Uhr
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Feldmaus
    (126 Beiträge)

    07.03.2016 17:30 Uhr
    Ich gucke nicht unter der Tür durch,
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben