20  

Bruchsal Serientäter legen nachts Gegenstände auf Straßen

Im Kreis Karlsruhe werden nachts immer häufiger Gegenstände auf Straßen gelegt und damit Unfälle verursacht. Seit einem halben Jahr verzeichne die Polizei eine Serie solcher Taten, sagte ein Sprecher am Sonntag.

Seit März habe es im nördlichen Teil des Landkreises mindestens 15 Fälle gegeben. Es wurden unter anderem Fernsehgeräte, Autoreifen, ein mit Nägeln bestücktes Brett, Rohre, Baumstämme und Gullydeckel auf Fahrbahnen gelegt.

Von den Tätern gebe es keine Spur. Zuletzt verunglückte in der Nacht zum Freitag eine 29-jährige Frau. Sie prallte mit ihrem Auto gegen einen auf der Straße liegenden Betonbrocken.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen