Karlsruhe Schwierige Parksituation

Die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung müssen auf Ersatzparkplätze ausweichen (Foto: ka-news)
Die Tiefgarage unter dem zweitgrößten Hochhaus Karlsruhes, der früheren Landesversicherungsanstalt (LVA, heute Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg), ist nun schon seit zwei Wochen gesperrt. Aufgrund von Bauschäden können zukünftig 450 Parkplätze nicht mehr genutzt werden. Ob die Tiefgarage abgerissen oder nur saniert werden muss, ist jedoch noch unklar.

Um dies festzustellen wurde ein Gutachter eingeschaltet, der den Sachverhalt prüfen soll. Die Schäden in der Tiefgarage kamen höchstwahrscheinlich durch den Eintrag von Tausalz zustande. Für die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Nachfolge-Einrichtung der LVA, wurden Parkplätze im nahe gelegenen Parkhaus des Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) reserviert, auf die ausgewichen werden kann. Zusätzlich könne bei benachbarten Firmen und Behörden geparkt sowie der öffentliche Nahverkehr genutzt werden, so Birgit Fernbacher, Pressereferentin der Deutschen Rentenversicherung.

Falls es nach dem Ende der Osterferien zu Engpässen komme, könnten übergangsweise Parkplätze geschaffen werden, indem beispielsweise das Parkverbot am Straßenrand aufgehoben werden würde, so Björn Weiße, Leiter des Amts für Bürgerservice und Sicherheit Karlsruhe. Die Deutsche Rentenversicherung teilte jedoch mit, dass dies im Moment nicht nötig sei. Man versuche, erst einmal auf dem eigenen Gelände Ersatzparkflächen für die Mitarbeiter zu schaffen. Wie lang die Sperrung der Tiefgarage andauert, sei jedoch noch nicht abzuschätzen.

Das LVA-Hochhaus wird seit Anfang 2005 grundsaniert. Die Arbeiten sollen im April oder Mai dieses Jahres beendet sein.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.