Bretten Schwerer Motorradunfall in Bretten: 17-Jährige erliegt ihren schweren Verletzungen

Bei einem Motorradunfall in Bretten (Kreis Karlsruhe) ist eine junge Frau lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Autofahrer am späten Montagabend beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Motorrad übersehen.

Nach ersten Polizeiermittlungen befuhr ein 58-jähriger Autofahrer die Karlsruher Straße in nordöstliche Richtung. Als er links abbiegen wollte übersah der Mann offenbar einen 16-jährigen Biker. Dieser prallte mit seiner Maschine gegen das Auto und wurde durch den Sturz verletzt.

Ein 17-jähriges Mädchen, die als Beifahrerin auf dem Motorrad saß, musste noch am Unfallort längere Zeit wiederbelebt werden. Sie kam zunächst ins Krankenhaus, ehe sie mit einem Hubschrauber in eine Uniklinik verlegt wurde. Der Autofahrer soll während des Unfalls alkoholisiert gewesen sein, berichtet die Polizei.

+++ 16.25 Uhr +++

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilt, ist die 17-jährige Beifahrerin des Bikers ihren Verletzungen erlegen. Sie starb in einer Heidelberger Klinik, wie die Polizei schreibt. Der 16-jährige Zweiradfahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und ist noch in ärztlicher Behandlung. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.