Browserpush
 

Karlsruhe SPD thematisiert Ausverkauf

Mit dem ursprünglich geplanten Verkauf historischer Handschriften fing alles an (Foto: ka-news)
Der geplante Verkauf von Handschriften aus der Badischen Landesbibliothek sorgte weltweit für Empörung und kurz darauf machten auch noch die Pläne des Landes Schlagzeilen, für Kunstwerke zu bezahlen, die bereits Landeseigentum waren (ka-news berichtete). Vor diesem Hintergrund lädt die SPD-Bundestagsfraktion am Samstag, 9. Dezember, zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Kultur im Ausverkauf - Wer schützt unsere Kulturgüter?" in das Ständehaus in Karlsruhe ein.

Ab 10 Uhr werden unter anderem Bundes- und Landtagsabgeordnete sowie Experten aus dem Kulturbereich über den Umgang mit Kulturgütern diskutieren. In der Ankündigung ihrer Veranstaltung macht die SPD darauf aufmerksam, dass nicht nur Kulturgüter in Baden-Württemberg bedroht seien, sondern beispielsweise auch in Krefeld ein Monet-Gemälde für die Sanierung des städtischen Museums veräußert werden solle.

Landtag muss sich mit Kulturgütern auseinander setzen

Da die SPD-Fraktion im Landtag einen Untersuchungsausschuss beantragt hat (ka-news berichtete), wird sich auch dieser in seiner nächsten Plenarsitzung am 6. Dezember mit dem Umgang mit den Kunstschätzen im Land beschäftigen. Nach dem Willen der Fraktion soll der Ausschuss auch das Verhalten von Landesregierung und -behörden in Bezug auf zahlreiche Kunstschätze untersuchen, die sich in Karlsruhe bestaunen lassen.

Die Landtagssitzung möchte auch die "Landesvereinigung Baden in Europa" zum Anlass nehmen, um die von ihr gesammelten 18.000 Unterschriften gegen den Verkauf von Kulturerbe dem Minister- und dem Landtagspräsidenten zu überreichen (ka-news berichtete).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen