13  

Karlsruhe RVMO: Resolution pro Stuttgart 21 beschlossen

Die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein (RVMO) hat am Mittwoch nach eingehender Diskussion mehrheitlich eine Resolution für den Bau von Stuttgart 21 beschlossen. Die meisten Mitglieder sind demnach überzeugt, dass die Verwirklichung der Pläne für den Stuttgarter Hauptbahnhof und die Neubaustrecke Wendlingen- Ulm nur als Einheit positive Wirkungen auf den Verkehr auch in der Region Mittlerer Oberrhein hat.

Der Blick der Verbandsversammlung richtet sich dabei insbesondere auf die transeuropäische Schienenverbindung "Magistrale für Europa", die eine leistungsfähige Verbindung von Frankreich kommend via Karlsruhe nach Stuttgart und weiter in Richtung München braucht. So heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes. Die Maßnahmen im württembergischen Landesteil würden aber auch in engem Zusammenhang mit dem viergleisigen Ausbau der Oberrheinstrecke gesehen, einschließlich der Fertigstellung des Rastatter Tunnels.

"In der Resolution wird davor gewarnt, Stuttgart 21 gegen den Ausbau der Rheintalbahn auszuspielen", heißt es weiter. Es werde keine Mittelumschichtung zur Rheintalbahn geben. Zunächst wäre durch das Land eine beträchtliche Summe als Entschädigung zu leisten, die an anderer Stelle eingespart werden müsse. Die verbliebenen Mittel würden in baureife Bahnprojekte anderer Bundesländer fließen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (8 Beiträge)

    11.11.2011 09:08 Uhr
    Die Angst vor dem Volk
    [/b]Wie groß muss die Angst vor Bürgerentscheiden wohl sein?[b]

    Mit vereinten Kräften kämpfen die Gegner von Bürgerentscheiden um die 58 jahre Vetternwirtschaft im Land zu retten. SPD und CDu kämpfen hier seit an seit mit der Wirtschaft. Für einen vernünftigen Tunnelbahnhof- aus ihrer Sicht? Nein.. Dieser gemeinsame Kapf für s21 gilt ehr als Kampf zum erhalt der Vetternwirtschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   abakus
    (1066 Beiträge)

    11.11.2011 01:07 Uhr
    Lügenpack!!!
    Alles heisse Luft, um die Wahlbevölkerung zu manipulieren. In der Volksabstimmung geht es nicht um den Bau von S21, sondern um den Ausstieg des Landes aus der Finanzierung, damit auch aus der Haftung. Wenn der Bahnhof rentabel ist können Bahn und Bund trotzdem gern bauen. Es geht auch nicht um die Neubaustrecke nach Ulm, das ist alles völlig unabhängig von der Finanzierungsfrage. Aber wenn man für ein "unterirdisches" Projekt wirbt, das für sich allein sogar eine NEGATIVE Wirtschaftlichkeit hat und nur zusammen mit der Neubaustrecke kanpp ins Plus kommt, dann muss man eben Lügen verbreiten, Hass schüren, andere beleidigen, das übliche Wahlkampfprogramm der CDU eben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fragensteller
    (730 Beiträge)

    11.11.2011 08:24 Uhr
    Wirtschaftlichkeit
    gibt es irgendwo Quellen zu den Kosten-Nutzen-Faktoren von S21+Ulm/Wendlingen, S21 ohne Ulm/Wendlingen, K21 mit Ulm/Wendlingen, K21 ohne/Wendlngen ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12302 Beiträge)

    11.11.2011 12:46 Uhr
    !
    Mir ist nur bekannt, dass es was zur Wirtschaftlichkeit Wendlingen-Ulm gibt, was aber umstritten ist.
    Ob S21 solo überhaupt eine Wirtshcafltichkeitsunteruschung bestehen musste, weiß ich nicht, gilt meines Wissens nach als eigenwirtschafltiches Projekt der DB? (... die daran aber fast nix bezahlt) Musst Du Dich mal durch die Schlichtung wühlen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5940 Beiträge)

    11.11.2011 14:22 Uhr
    Hallo Muek
    die Kosten für die Bahnhofsvertunnelung müssen doch die bezahlen, die davon profitieren. Oder ist das etwa falsch ?
    Wenn die Obrigkeit etwas durchsetzen will zum Wohle des Volkes, da braucht es keine Wirtschaflichkeitsberechnung. Siehe Kombilösung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1506 Beiträge)

    10.11.2011 21:30 Uhr
    "Magistrale für Europa"
    kein normaler mensch durchfährtmit bahn mehr als zwei metropolen auf der magistral-stecke..

    in der regel fliegt man solche distanzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5940 Beiträge)

    11.11.2011 14:17 Uhr
    Hallo Smallwood
    nicht mehr. Vor Jahrzehnten gab es da einen Schlafwagen- Luxuszug nach Istanbul und weiter nach Bagdad und Kairo. Wenn die Türkei in die EU kommt, könnte diese Direktion wieder Zukunft haben. Ausserdem fahren ab München nach wie vor Züge nach Istabul.
    Aber vom Rastatter Tunnel profitiert die Rheintalbahn Köln- Basel / Italien am meisten. Und natürlich der Nahverkehr durch Fahrplanstabilität. 80% aller Fernzüge sind momentan unpünktlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12302 Beiträge)

    10.11.2011 23:15 Uhr
    !
    Wenn in 20 Jahren das Keroſin alle iſt und alle Flugzeuge gegen Zeppeline mit Solarantrieb ausgetauſcht ſind, dann iſt Zugfahren auf der Strecke deutlich ſchneller als Fliegen, egal ob mit oder ohne Schnellfahrſtrecke. Autofahren kann ſich dann auf dieſer Diſtanz auch niemand mehr erlauben ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    10.11.2011 23:38 Uhr
    Wieso?
    Bis dahin gibts Elektroautos mit 2000 Kilometer Reichweite. Die Nase weit vorne. Bis sich mal ein akkubetriebenes Passagierflugzeug in die Lüfte erhebt vergehen noch 100 Jahre. Da lernt sogar der Geier vorher noch das Fliegen. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    10.11.2011 23:05 Uhr
    Oder
    fährt lieber gleich mit dem Auto. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.