86  

Karlsruhe Polizei will Karlsruher Fahrradsündern ans Leder

Eine Trunkenheitsfahrt, 33 Anzeigen wegen Rotlichtverstoßes und vier gebührenpflichtige Verwarnungen waren am Donnerstag die Bilanz einer Fahrradsonderkontrolle des Polizeireviers Marktplatz. Die Ordnungshüter kündigten nun verstärkte Kontrollen an.

Schwerpunktmäßig wurden in der Zeit von 17 Uhr bis 22 Uhr im Bereich der Amalien- und Karlstraße und auf der Kaiserstraße beim Berliner Platz Radfahrer insbesondere im Hinblick auf Rotlichtmissachtungen überwacht. Beim überwiegenden Teil der ertappten Rotlichtsünder zeigte die Ampel bereits über eine Sekunde Rot, so die Karlsruher Ordnungshüter. Darüber hinaus war ein Zweiradfahrer einem ersten Alkoholtest zufolge mit 1,74 Promille unterwegs.

Radfahrer müssen in nächster Zeit im Rahmen der Aktion "FARAS" ("FahrRad...aber sicher") im Stadtbereich von Karlsruhe zur Vermeidung von Verkehrsunfällen verstärkt mit Schwerpunktkontrollen der Polizei rechnen.


Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (86)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    12.07.2010 01:56 Uhr
    Nach 80 km Radtour
    reicht ein Weizenbier, damit es richtig gut knallt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (140 Beiträge)

    14.06.2010 10:50 Uhr
    Aber der Autofahrer
    hätte garantiert als vernunftbegabter Verkehrsteilnehmer kein Weizenbier sondern (wg. Alkohol) nur ein Glas Mineralwasser getrunken. Und das am Besten aus dem Kühlschrank im Auto.
    Und da das Auto so teuer war - und überall Kriminelle lauern, kann man das auch nicht lange unbewacht stehen lassen - und isst lieber die eingepackte Stulle. Somit also auch wieder deutlich billiger zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1550 Beiträge)

    14.06.2010 10:59 Uhr
    Aber der Autofahrer
    Es gibt aber auch alkoholfreies Weizenbier. Wenn man sowas mag...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (140 Beiträge)

    14.06.2010 10:51 Uhr
    hmm . . . hab' aber
    auf Kommentar antworten angeklickt . . . *seufz*

    Solte zu Alterka - Buchkauz unten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coyotecarl
    (1496 Beiträge)

    12.06.2010 23:54 Uhr
    Sollte die Polizei
    nicht lieber Verbrecher jagen - und welcher Depp hat sich die ungemein geschmeidige Bezeichung FARAS ausgedacht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7572 Beiträge)

    12.06.2010 19:47 Uhr
    Gut so.
    Das Ergebnis der Kontrolle sagt ja schon alles aus was es hierzu zu sagen gibt. Was aber manche hier schreiben ist schon... zum Kopfschütteln und Lachen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1767 Beiträge)

    12.06.2010 14:49 Uhr
    Agressivität und Fehlverhalten
    Nochmal: Man sollte die URSACHEN beseitigen!

    Nicht die Verkehrsteilnehmer, sondern die steinzeitliche Verkehrsveteranenpolitik in Karlsruhe ist meiner Ansicht nach das Problem.
    Wo Ampeln in Stadtmitte für einen Bimmeleilzug auf Dauerrot stehen, Radwege und Straßen - sagen wir - äußerst merkwürdig geplant werden und beim Abkassieren nur auf das Budget statt auf Gefährdungssituationen geachtet wird, da ist Ärger einfach vorprogrammiert!
    Einnahmesollerfüllung mit Sicherheitgewinn zu begründen.... zwinkern
    Entweder man hält im Rathaus die Karlsruher Bürger für saudoof (was ich nicht ausschließe) oder die Entscheider solcher Aktionen sind ausschließlich in begleiteten Fahrzeugen mit Chaffeur unterwegs und drängen legal alle weg zwinkern. Gefahrensituationen im Verkehr? Ja täglich! Nur gehen diese Geldfindungsaktionen völlig daran vorbei!
    Studenten auf dem Fahrrad zu behelligen ist wohl lohnender und ungefährlicher, als sich um Raser, Drängler und Verbrecher zu kümmern..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    12.06.2010 18:16 Uhr
    Herrlich
    Es ist einfach herrlich, wie die Kombilösungsgegnerschaft zweigeteilt ist. Die einen sind der Meinung, dass Bahnen in der Innenstadt der Fehler und das Problem sind - keine Bahnen, kein Problem, keine Tunnelnotwendigkeit, logisch. Und die anderen finden es schlimm, dass durch die Kombilösung die ÖV-Kapazität der Kaiserstraße sinkt, weil sie Bahnen in der Innenstadt für die großartigste Erfindung im ÖV halten und mit der Erschwernis der U-Haltestellen das System gefährdet sehen. Insofern ist es unmöglich eine Lösung zu finden, die alle zufrieden stellt, die gegen den beschlossenen Plan sind.

    Ich gebe beiden zur Hälfte recht. Eben in der Stadt konnte ich wieder mehrfach beobachten, wie Fußgänger vor Bahnen davonrennen mussten. Da muss sich etwas tun. Andererseits spricht die Zunahme der Fahrgastzahlen seit Einführung des Systems für sich. Die einzige Lösung, die funktionieren könnte (!) ist ein Tunnel, ob als Kombil. oder mit Bahnen unten UND oben ist dann schon ein Detail.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ricard45
    (332 Beiträge)

    12.06.2010 14:54 Uhr
    die Ursache
    sind immer noch die Verkehrsteilnehmer. JEDER hat sich an die StVO zu halten und kann auf andere Rücksicht nehmen. Auf Bahn, Stadt, Vatikan oder Stasi zu schimpfen bringt nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frari66
    (3920 Beiträge)

    12.06.2010 13:53 Uhr
    Ich fahre seit vielen Jahren nur noch Fahrrad
    in die Innenstadt, oder Motorrad. Nie Probleme gehabt . . .
    Man muss nur halbwegs Verkehrsregeln beachte, dann passt das . . .
    Was mir heutzutage aber schon auch auffällt ist das "Standesdünkel", sei es Fahrradfahrer, Angler oder ähnliches . . . jeder meint, dass er es RICHTIG macht . . . dabei ist das alles Blödsinn, wir gehen alle den gleichen Weg . . .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.