Karlsruhe Planung der Neuen Messe

Für Radfahrer schlecht zu erreichen: die Neue Messe (Grafik: pr)
"Die Radfahrer wurden bei der Planung der Neuen Messe offensichtlich vergessen oder sogar wissentlich ignoriert!" Diesen Vorwurf erhebt der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Kreisverband Karlsruhe, nach einer "systematischen Umrundung" des Messegeländes per Rad. Die verschiedenen Zufahrten seien allesamt nicht für Fahrradfahrer geeignet, so das Fazit des VCD. "Entweder sehr gefährlich für Radler oder Fußgänger oder unwegig, unauffindbar und in unakzeptablen Zustand" seien die Wege. Darüber hinaus gebe es auf dem Messegelände selbst keine Abstellmöglichkeit für Drahtesel.

Im Vergleich mit den Baukosten in Millionenhöhe, hätte der Ausbau der Zufahrten auch für Radler "wahrscheinlich vergleichsweise fast nichts mehr gekostet", schätzt der VCD. Insofern handle es sich hierbei um eine Fehlplanung. Kritisch sieht der VCD die Situation auch in Hinblick auf die Ende Oktober startende Offerta. Denn die Messe richte sich auch speziell an die lokale Bevölkerung, weshalb durchaus mit vielen Radfahrern zu rechnen sei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.