78  

Karlsruhe Pfeffersprayattacke auf Penis eines Parkhaus-Pinklers

Mit heftige Schmerzen musste ein 25-jähriger Mann in der Nacht zum Freitag sein öffentliches Wasser-Lassen in einem Karlsruher Parkhaus bezahlen.

Wie die Karlsruher Polizei berichtet, war der anwesende Parkhauswächter wenig begeistert von dem Urinieren an seiner Arbeitsstätte. Da der "Pinkler" trotz deutlicher Aufforderung seinen öffentlichen Toilettengang nicht unterbrechen wollte oder konnte, sprühte der Aufseher das gute Stück des jungen Mannes kurzerhand mit Pfefferspray ein und sorgte so für ein abruptes Ende des eigentlich erleichternden Vorgangs. Den Angestellten des Parkhauses erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen