Browserpush
119  

Karlsruhe Ordnungsamtsleiter droht Temposündern mit Punkten und Fahrverbot

Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitsmessung auf der B3 in Durlach und auf der Kriegsstraße hatte das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) zahlreiche Temposünder zu verzeichnen. Amtsleiter Björn Weiße kündigt daher weitere Messungen an und verweist auf drohende Konsequenzen wie Punkte in Flensburg oder sogar Fahrverbote.

Die Geschwindigkeitsmessung des Ordnungs- und Bürgeramts (OA) in der Nacht zum 11. Dezember ergab zahlreiche Tempoüberschreitungen in beiden Fahrtrichtungen. Aus Gründen des Lärmschutzes ist die Geschwindigkeit auf diesen Straßen abschnittsweise seit  Ende 2009 in der Nacht zwischen 22 Uhr und 6 Uhr früh auf 30 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Bereits Mitte November hatten hier zahlreiche Autofahrer das Tempolimit nicht eingehalten. Jetzt wurde binnen weniger Stunden die Geschwindigkeit von 1.418 Fahrzeugen gemessen, wobei 383 Autofahrer zu schnell gefahren sind. "Die Spitzengeschwindigkeiten lagen bei einigen sogar über dem Zweifachen der erlaubten Geschwindigkeit. Zwei Autofahrer waren sogar mit einer Geschwindigkeit von 106 beziehungsweise 97 Kilometern pro Stunde unterwegs“, berichtet Weiße.

Um die Raser zur Raison zu bringen, droht der Amtsleiter mit Geldbußen und Punkten in der Flensburger Verkehrssünderdatei. Autofahrer mit einer Überschreitung ab 31 Kilometern pro Stunde erwartet außerdem ein Fahrverbot. "Die Geschwindigkeitsmessungen werden wir in unregelmäßigen Abständen wiederholen", kündigt Weiße an.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (119)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Xapoklakk
    (650 Beiträge)

    20.12.2010 01:14 Uhr
    Außerdem,
    wer nachts nicht schlafen kann, hat tagüber zu wenig gearbeitet!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    19.12.2010 09:22 Uhr
    Es
    sollte einen Intelligenztest geben vor Erteilung eines Führerscheins. Speziell die Überprüfung der sozialen Kompetenz wäre wichtig.

    Dann würden die Couch-Anarchos und die anderen Rüpel im Auto nicht mehr unsere Straßen unsicher machen.

    Wer gutes Benehmen mit obrigkeitshörig verwechselt, oder meint, er kann sich mal ganz einfach selbst die Verkerhsregeln zusammenstricken, ist ungeeignet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (75 Beiträge)

    19.12.2010 13:54 Uhr
    Mensch Leute
    warum denn nur immer gleich so übertreiben - dass ist das was mich bei diesem Thema so aufregt! Meine Güte, als es früher noch keine 30 er Zonen gab, haben die Leute auch geschlafen, auch die welche in der Kriegsstrasse gewohnt haben. Oder als es die Südtangende noch nicht gab und der ganze Verkehr durch die Innenstadt fuhr! Natürlich war das eine starke Belastung für die Anwohner, deshalb hat man ja auich die Südtangende gebaut, doch dieses Gejammer heute, überall 30 er Zonen und immer noch zu laut und dort nachts noch blitzen...Meine Güte gehts denn noch??? traurig Verhältnismässigkeit der Mittel sage ich da nur! Natürlich gibt es auch die notorischen Nörgler (auch hier reichlich vertreten), denen man ja gar nichts recht machen kann, aber übelegt doch mal, ob es nicht Dinge gibt, die wirklich wichtig sind wie ein paar zu schnell fahrenden nachts um 03.00 aufzulauern - was übrigens auch Geld kostet - Geld vom Steuerzahler - nur um ein paar Dauernörgler zu befiedigen.In diesem Sinne grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Volker_VV
    (56 Beiträge)

    19.12.2010 18:56 Uhr
    So sieht's aus
    es wird zwar immer schön geschrieben, das ein zwei deutlich zu schnell waren aber ich wette dass 80% der 385 max. 6-10 km/h zu schnell waren.

    Mit der gleichen unsinnigen Argumentation wurden ja die vermehrten Kontrollen auf der A5 vom Regierungspräsidium erklärt. Seit man die Toleranzschwelle von 12 auf 6 km/ Überschreitung gesenkt hatte, waren plötzlich ein deutlicher Anstieg an Verstößen zu verzeichnen.

    Das ist reine Volksverdummung!

    Was den Lärmschutz angeht habe ich da wenig Verständnis für. Die B3 in Durlach ist eine Bundesstraße, wer da billig einen Wohnung bekommen hat wußte das.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1673 Beiträge)

    19.12.2010 10:19 Uhr
    och ...
    würde nicht so viele durch das fehlverhalten anedere zu schaden kommen, müsste man es einfach aus der warte sehen, dass einigen die kohle doch ziemlich locker in der tasche sitzt. wenn man schilder nicht lesen kann füllen sie eben den stadtsäckel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Xapoklakk
    (650 Beiträge)

    19.12.2010 01:38 Uhr
    Ach Leute,
    denkt doch mal darüber nach, welche Behörde die Geschwindigkeitsbegrenzungen setzt. Wie gering die intellektuelle Anforderungen in dieser Bürokratenbude sind. Wie schwach das Sozialprestige ist, welches einem die Arbeit in dieser Behörde verleiht.
    Muss man sich da noch wundern, dass solche Leute uns mal ihre Macht zeigen müssen?
    Aber auch kleingeistige Rechthaber und Obrigkeitsfanatiker brauchen einen Arbeitsplatz. Vor 70 Jahren wäre man Blockwart geworden.

    Als mündiger Bürger verlässt man sich auf sein eigenes Urteil, fährt wie es die Verkehrssituation erfordert, kümmert sich nicht um unsinnige Geschwindigkeitsbegrenzungen und zahlt klaglos wenn es geblitzt hat.
    Es kostet ja nicht viel, erhält Arbeitsplätze und gute Stimmung bei den Ordnungsämtern und hilft der Stadt ihre Finanzlöcher zu stopfen.
    Und denkt immer daran: Wir sind die staatstragende Mehrheit!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (786 Beiträge)

    19.12.2010 12:11 Uhr
    Was für eine Einstellung
    Rasen für die Staatskasse, na Klasse.

    Es geht also um Arbeitsplätze bei den Ordnungsämtern und nicht mehr um Lärm und Verkehrssicherheit.

    So sollen auch Projekte wie Stuttgart 21 finanziert werden.

    Und wenn es nicht viel kostet, dann hol Dir doch paar Strafmandate. Na dann viel Spass.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    19.12.2010 01:31 Uhr
    ...
    Abzockmafia.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1981 Beiträge)

    18.12.2010 23:30 Uhr
    Presse und reale Aussage
    sind immer zwei verschiedene Schuhe. Ihr springt auf "Signale" an, die vermutlich gar nicht stattgefunden haben. Das ist die "Interpretation" des Autors der Nachricht, mehr nicht. Der Herr Weiße hat sich doch niemals dahingestellt und gesagt, ich drohe...

    Colemans Beitrag ist schlicht die Spitze des Eisbergs der Vakuum-Kommentare hier
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coleman0234
    (422 Beiträge)

    19.12.2010 03:04 Uhr
    Dann
    denkt er es eben, das reicht auch schon aus.

    Ich war lang genug im Staatsdienst tätig, um zu wissen, das der Bürger nur Steuerzahlender Dreck ist.
    Und alle Bürokratischen mittel durchgesetzt werden um seine eigenen Emotionen im Schach zu halten.
    Das ist die eigentliche Anarchie, indem sich ein solcher in seinem bewußtsein über alle stellt und meint nur weil er nach dem TvÖD bezahlt wird, der größte zu sein.
    Diese leute will ich mal arbeiten sehen.
    Mit Ihren schwachsinnigen schei.ßreden als hätten sie ein Sprachfehler.

    "Und das ist was sie mit uns machen, man sie waschen uns den Kopf.
    Und sie regieren und manipulieren uns und überwachen uns mit Cops.
    Und so halten sie und stumm und so halten sie uns dumm."
    S. Deluxe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 11 12 (12 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen