Karlsruhe Orang-Utan-Experte wirbt in Karlsruhe für Schutz der Affen

Die Zahl der bedrohten Orang-Utans wird nach Überzeugung des niederländischen Experten Willie Smits weiter zurückgehen. Gründe sind unter anderem Wilderer, Brandrodung und illegale Abholzung der Regenwälder, wie der 62-Jährige bei einem Besuch im Karlsruher Zoo berichtete.

Smits kümmert sich seit Jahrzehnten auf der Insel Borneo um die Menschenaffen, von denen nach Schätzung vielleicht nur noch 50.000 leben. Die genaue Zahl ist nicht bekannt. Manche der bedrohten Tiere werden Opfer von Wilderern, die Mütter werden erschossen und die Babys als Haustiere verkauft. Doch ein großes Problem sei auch das Schwinden des Lebensraums der Primaten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: