Browserpush
32  

Karlsruhe Olivenbaum: Zeichen des Friedens mutwillig zerstört

Der Olivenbaum in der Günther-Klotz-Anlage, der als Symbol des Friedens und der Zusammenarbeit der Religionen und Kulturen in Karlsruhe im Rahmen der Islamwoche 2007 gepflanzt wurde, wurde am Sonntag, 5. Juli, zerstört entdeckt. Die Polizei wurde sofort benachrichtigt und Anzeige erstattet.

Der Olivenbaum wurde  gemeinsam von den Organisationen Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe, Verein für Dialog und Völkerverständigung, Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe, Forum für gesellschaftlichen Frieden, Internationales Begegnungszentrum, Badisches Landesmuseum, Kulturamt der Stadt Karlsruhe und dem Büro für Integration gepflanzt.

Rassismus und Islamophobie als mögliches Tatmotiv

Somit verkörperte der Baum das Zusammengehörigkeitsgefühl der verschiedenen Kulturen und Religionen, weshalb Vertreter der betroffenen Einrichtungen als Tatmotiv auch Rassismus und Islamophobie in Betracht ziehen, obwohl Vandalismus natürlich nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Familie aus dem Deutschsprachigen Muslimkreis, die die Betreuung und Pflege des Baumes übernommen hatte, habe erst vor etwa acht Wochen festgestellt, dass der Olivenbaum gesund sei und ihn zurückgeschnitten.

Neuer Olivenbaum soll gepflanzt werden

Die beteiligten Organisationen wollen versuchen den Baum noch zu retten, doch falls das nicht möglich sein sollte, seien sich alle Betroffenen einig, einen neuen Olivenbaum zu pflanzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    16.07.2009 23:52 Uhr
    Mein Freund der Baum
    ist tot. Mal sehen was im Rahmen des Festes alles demoliert wird. Abgesehen vom Rasen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (194 Beiträge)

    16.07.2009 18:34 Uhr
    Opfer begutachtet
    der Baum stand wohl im Gestrüpp gegenüber des Aktivspielplatzes. Ist mir nie aufgefallen obwohl ich selbst mit Kind oft dort am Spielplatz bin.

    Zur Zeit steht nur noch das Schild dort.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (3304 Beiträge)

    16.07.2009 17:40 Uhr
    @Chrischan74
    Das Christentum hat sich nicht reformiert. Es wurde von anderen Kräften gestutzt. Jedoch nicht genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (194 Beiträge)

    16.07.2009 17:20 Uhr
    Tatverdächtiger Vorschlag 1
    http://www.welt.de/vermischtes/article4132294/Gartenzwerge-zeigen-Hitlergruss-die-Justiz-ermittelt.html
    "
    Sie sind klein, golden und haben ihren rechten Arm zum Hitlergruß gehoben: Die Gartenzwerge des Nürnberger Künstlers Ottmar Hörl. In einer Ausstellung sind die Figuren momentan zu sehen. Ein Besucher wandte sich empört an die Öffentlichkeit. Nun beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (466 Beiträge)

    16.07.2009 15:46 Uhr
    Jetzt gibt es in muslimische Länder Unruhen
    weil ein Baum umgetreten wurde... Islam bedeutet Frieden !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1 Beiträge)

    16.07.2009 15:33 Uhr
    Rassismus und Islamophobie als mögliches Tatmotiv?
    Ich habe das wirklich richtig gelesen, oder? "Rassismus und Islamophobie als mögliches Tatmotiv". Weil ein Baum umgetreten wurde? Kann es sein, daß die Gutmenschen und Kulturrelativisten langsam aber sicher einen an der Marmel haben?

    Und @ Cush: Im Gegensatz zum Islam hat sich das Christentum reformiert und vorallen Dingen säkularisiert. Das sollte man in die Überlegung mit einbeziehen, bevor man sich zu Wort meldet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (194 Beiträge)

    16.07.2009 15:09 Uhr
    wo steht denn dieser Baum
    das Coprusdelikti will ich mir selbst man anschauen...

    Um ehrlich zu sein ist mir dieses Symbol des Friedens vorher nie aufgefallen. Und ich bin regelmäßig in der GKA. Aber die ist ja auch groß. Ich zweifle, dass auch nur iirgendjemand außerhalb des pflanzenden Personenkreises von diesem SYMBOL auch nur Kenntnis genommen hat.

    Von Daher ist dieses Islamphobiehirngespinst weit weit weit hergeholt. Das ist mit dem Dresdenvorfall eine Kampagne? Gesteuer von den Mullahs??!?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (194 Beiträge)

    16.07.2009 15:04 Uhr
    Olivenbaum Rassismus Vandalismus Islam Muslim ...
    Lächerlich?

    "habe erst vor etwa acht Wochen festgestellt, dass der Olivenbaum gesund sei und ihn zurückgeschnitten."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1197 Beiträge)

    16.07.2009 15:03 Uhr
    Yo
    das passiert auch hier und da. Aber die Vertreter der o.g. Einrichtungen halten ja auch unmotivierten Vandalismus -für nicht ausgeschlossen-. Wenn ich mir aber auch einige vorherige Kommentare durch den Kopf gehen lasse, komm ich schon zu dem Punkt, das einige besoffene, islamophobe Jugendliche dafür verantwortlich sein könnten... Islamophobe und rassistische Motive in den Kommentaren gab es ja hier auch schon einige, wieso also nicht auch in der Günter-Klotz-Anlage...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11281 Beiträge)

    16.07.2009 14:43 Uhr
    Ich
    vermute da auch mehr,dass es sich um reine Zerstörungswut irgendwelcher Besoffenen handelt.
    Aber heutzutage muss doch in jede Tat irgendein politisches "Antiirgendwas" hinein interpretiert werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen