Karlsruhe Oberbürgermeister Fenrich gratuliert Erwin W. Becker

Der ehemaliger Leiter des Instituts für Kernverfahrenstechnik, Erwin W. Becker, wurde gestern 90 Jahre alt.

Er leitete 30 Jahre lang das an der damaligen Universität Karlsruhe und dem Forschungszentrum Karlsruhe angesiedelte Institut für Kernverfahrenstechnik. Auch Oberbürgermeister Heinz Fenrich reihte sich mit einem Schreiben in die Schar der Gratulanten ein und übermittelte ihm seine herzlichsten Glückwünsche.

"Vater des Trenndüsenverfahrens"

Das Stadtoberhaupt erinnerte daran, dass Becker "einer der Väter des Trenndüsenverfahrens" gewesen sei und für seinen Beitrag zu dessen Industrialisierung im Jahr 1982 den Heinrich-Hertz-Preis der Badenwerk-Stiftung erhalten habe.  Außerdem habe ihn seine wissenschaftliche Arbeit unter anderem zur Entdeckung der Clusterstrahlen geführt und von 1974 bis 1975 habe er als Vorsitzender des Vorstands die Verantwortung für das damalige Kernforschungszentrum Karlsruhe übernommen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben