26  

Karlsruhe Neues "Marktplatz"-Zentrum am Entenfang: "Der Standort ist sehr attraktiv"

Noch ist es ein Vorhaben, doch schon bald rollen wohl die Bagger: Auf dem ehemaligen Postareal am Entenfang soll ein neuer Gebäudekomplex entstehen. Eigentumswohnungen, Arztpraxen, Büros und Einkaufsmöglichkeiten sind für das neue Gebäude vorgesehen - geht es nach den Bauherren wird dieses dann auch gleich neuer Anlaufpunkt in Mühlburg. Die Bürger meldeten indessen im Rahmen einer Bürgerversammlung am Mittwochabend Bedenken an - die Verantwortlichen blicken jedoch optimistisch in die Zukunft.

Auf dem ehemaligen Postareal am Entenfang soll das neue Gebäude entstehen. Bei einer entsprechenden Bürgerversammlung am Mittwoch äußerte sich die Projektentwicklungsgesellschaft "Golden Gate", welche das Grundstück bereits gekauft hat, zu den vorgesehenen Maßnahmen. "Der Komplex wird auf verschiedene Weise genutzt werden, unter anderem durch Arztpraxen und Büros, aber ebenso durch Wohnungen und einen Supermarkt", erklärt Markus Neppl vom Stadtplanungsamt Karlsruhe.

Experte befürchtet keine Parkplatznot

Die Einkaufsmöglichkeit sieht die Planung im Erdgeschoss des insgesamt 5-stöckigen Gebäudes vor, auch eine Postfiliale soll hier weiterhin beheimatet sein. "Bezüglich der Umsetzung sind wir noch in Gesprächen mit den Verantwortlichen, aber die Planung sieht eine Postfiliale vor", erklärt Neppl. Neben der gewerblichen Nutzung soll auch die wohnliche Nutzung eine wichtige Rolle spielen: "Unser Plan sieht zwei bis vier Eigentumswohnungen pro Stockwerk vor. Diese werden barrierefrei und zeitgemäß sein, um allen Altersklassen attraktiven Wohnraum zu bieten", so Neppl.

Ohnehin haben die Verantwortlichen an der Attraktivität des Standortes keine Zweifel: "Zum Einen ist die Anbindung an den ÖPNV durch die enge Taktung der Bahnen hervorragend. Zum anderen ist die Lage dieser Wohnungen innerhalb des Stadtgebiets sehr gut", sagt Neppl. Am Ende der Sophienstraße ist eine reine Wohnnutzung geplant. Darüber hinaus ist auch eine Tiefgarage angedacht, die sowohl den Bewohnern als auch Besuchern bequeme Parkmöglichkeiten bietet. Bedenken von Seiten der Bürger, die neue Bebauung führe zu einer Parkplatznot, wehrt Neppl ab: "Es wird speziell für die vielen Kurzparker 40 bis 50 Parkplätze geben."

Aktuell befindet sich der Komplex noch in der Planung. Zwar hat das Unternehmen "Golden Gate" das Grundstück gekauft. Dennoch muss einem entsprechenden Bebauungsplan erst noch zugestimmt werden. Dementsprechend zurückhaltend äußerten sich die Verantwortlichen zum Baubeginn: "Dieser ist kaum abzuschätzen. Frühestens jedoch kann der Bau im Herbst 2015 beginnen", so eine Sprecherin. Im Hintergrund laufen die Planungen für den neuen Gebäudekomplex am Entenfang jedoch auf Hochtouren.

Mehr zum Thema:

Info-Abend in Mühlburg: Was wird aus dem Einkaufszentrum am Entenfang?

Karlsruher Gemeinderat: Mühlburg bleibt bunt - aber einheitlich

Hier geht's zur Homepage der Stadt: Was tut sich im Sanierungsgebiet?

Mühlburg im Wandel: Was Karlsruhe mit dem West-Stadtteil vorhat

Bürgerzentrum Mühlburg: "Wir freuen uns auf den Neubau am Entenfang"

Ärger um Mühlburger Bürgerzentrum: "Direkt an meine Wohnung angebaut!"

Planungsausschuss: Bürgerzentrum Mühlburg - Nahversorgung Hohenwettersbach

Parkplatzkampf in Mühlburg: Geschäfte fürchten um ihre Existenz

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    27.06.2014 17:44 Uhr
    die Entwürfe
    sehen doch richtig gut aus. Das würde den trostlosen Entenfang auf jeden Fall stark aufwerten. Und wenn dann noch solventes Publikum hinzieht bringt es noch mehr. Für den H4 Regelsatz werden die Wohnungen sicher kaum zu haben sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   q_159
    (43 Beiträge)

    27.06.2014 13:17 Uhr
    Und die Post?
    ich wohne erst seit kurzem in Mühlburg und lese gerade zum ersten Mal von diesem Vorhaben. Ist das nicht auf dem Gelände, auf dem momentan die Post steht? Wird die Filiale dann geschlossen, zieht die um, ist sie mit im neuen Zentrum enthalten,...? Was passiert mit den Packstationen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   q_159
    (43 Beiträge)

    27.06.2014 14:26 Uhr
    tatsächlich
    das habe ich überlesen. Dafür steht weiter oben "auf dem ehemaligen Postareal". Naja, dann hoffe ich die Umsetzung wird erfolgreich und die Packstation bleibt auch während der Bauphase stehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1673 Beiträge)

    27.06.2014 13:20 Uhr
    richtig lesen ...
    hilft
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1673 Beiträge)

    27.06.2014 11:19 Uhr
    Erst immer mal jammern ...
    Wie hätte es auch sein sollen dass erst mal kräftig gemotzt wird. Ich wohne selbst in Mühlburg wenn auch in einem Teil der nicht durch prekäre Bevölkerungsschichten geprägt ist. Sollten hier nun auch moderne und GEPFLEGTE Einkaufmöglichkeiten in Laufweite entstehen begrüße ich das. Gewissen Einzelhändlern kaufe ich das Gejammer nicht ab denn Schäbigkeit ist spätestens dann nicht mehr tragbar wenn man als Käufer eine Wahl hat – das nennt man Wettbewerb.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (335 Beiträge)

    27.06.2014 10:15 Uhr
    Ein Marktplatz fehlt!
    Offen und mit Frischen Gemüse und Obst. Ein Markt mit Charme und nicht schon wieder ein Konsumtemple! Ist das alles was den Herren da oben Einfällt ? Ein Betonklotz nach dem anderen ? Was soll das?

    Was sind das für Stadtplaner ? Wo haben die gelernt ? In der DDR beim Plattenbau ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1673 Beiträge)

    27.06.2014 11:21 Uhr
    Es gibt einen Markt ...
    ... am Gutenbergplatz aber wenn man Fußlahm ist wird man auch kaum über einen Markt streifen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (335 Beiträge)

    27.06.2014 10:16 Uhr
    Optisch in die Zukunft
    Ich lach grad immer noch! Die Taschen stopfen sich manche voll und der Bürger darf in dieses Kalte 0815 ding das auch eine Stadt weiter stehen könnte.

    VERSTEHT IHR !?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10143 Beiträge)

    27.06.2014 15:00 Uhr
    Verstehe,
    du meinst eine vertikale Dorfstrukturpasst besser nach Karlsruhe. grinsen
    "Die Idee war, eine vertikale Dorfstruktur zu schaffen", sagte der 43-jährige Scheeren der Nachrichtenagentur dpa in Peking. "Es ging um die Frage, wie wir den Lebensraum der Menschen sowohl im individuellen als auch im kommunalen Sinn neu definieren und daraus eine Gebäudestruktur entwickeln können."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5597 Beiträge)

    26.06.2014 23:03 Uhr
    40 bis 50 Parkplätze für Kurzzeitparker
    Das reicht nie im Leben, wenn man dort Einkaufsmöglichkeiten und (!) Arztpraxen unterbringen möchte. Man sollte eher mit 100 bis 150 Parkplätzen planen, denn bei schlechtem Wetter kommen die Leute nicht zu fuss zum Einkaufen sondern mit dem Auto. Da wird es mit 40 bis 50 Plätzen eng und die Leidtragenden sind die Anwohner der Weinbrennerstraße und deren Nebenstraßen. Was macht man eigentlich mit dem Mehr an Verkehr in der verkehrsberuhigten Weinbrennerstraße?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.