Karlsruhe Neues FabLab in Karlsruhe: 3D-Drucker, Kunst und Workshops

Am Sonntag, 15. Juni, um 15 Uhr, öffnet das erste FabLab Baden-Württembergs in Karlsruhe seine Türen im Alten Schlachthof, Haus 13a. Das vom Kulturbüro der Stadt unterstützte FabLab Karlsruhe ist ein gemeinnütziger Verein, der ein Forum für Kunst- und Technikbegeisterte in der Region bieten soll. Das teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Moderne Technologien wie 3D-Drucker, CNC-Fräsen und Lasercutter, aber auch Werkbänke und konventionelle Werkzeuge werden bereitgestellt, um kreativen und innovativen Köpfen aller Berufs- und Altersgruppen die Möglichkeit zu bieten, ihre Ideen umzusetzen.

Neben der Praxis veranstaltet der Verein Kurse und Workshops, um den Umgang mit modernen Maschinen zu erlernen, kreative Projekte zu entwickeln und Spaß am gemeinsamen Umsetzen zu erleben.

Derzeit sucht das FabLab Karlsruhe Mitglieder sowie Privat- und Firmen-Förderer, die aktiv mithelfen, diese Vision umzusetzen. Geld- und Sachspenden, wie Werkzeug oder ausgediente Maschinen, werden gerne angenommen. Zur Eröffnung der offenen Werkstatt am 15.6.2014 um 15 Uhr im Alten Schlachthof Haus 13a in Karlsruhe kann im Rahmen einer kleinen Feier die Werkstatt besichtigt und anhand kleiner Projekte auch gleich ausprobiert werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.