30  

Karlsruhe/Rastatt Nazi-Band aus Südwesten lieferte für NSU-Video - Anwalt aus Rastatt involviert?

Die Zwickauer Neonazi-Terroristen haben zur Untermalung der Bilder auf ihrem Bekennervideo auf Musik einer rechtsextremistischen Band aus dem Südwesten zurückgegriffen. Auf dem Film, der auf der vor kurzem rekonstruierten Festplatte der Terroristen gefunden wurde, sind Lieder der Gruppe "Noie Werte" zu hören, teilte der für Terror zuständige Bundesanwalt Rainer Griesbaum am Mittwoch in Karlsruhe mit.

Die Gruppe wurde bereits Ende der 1980er Jahre in der Nähe von Stuttgart gegründet und zählt damit zu den ältesten rechtsradikalen Bands. Ihre Texte gelten als gewaltverherrlichend und verfassungsfeindlich. Kopf der Band, die sich 2010 nach eigenen Angaben aufgelöst hat, ist der Rechtsanwalt Steffen Hammer. Nach Recherchen des Südwestrundfunks arbeitet er für die Kanzlei H3, die Büros in Stuttgart und Rastatt unterhält.

Dort ist auch die ehemalige NPD-Funktionärin Nicole Schneiders beschäftigt, die die Verteidigung ihres früheren NPD-Kameraden Ralf Wohlleben übernommen hat. Schneiders soll in Jena studiert haben. Damit könnte sich eine Verbindung von der Zwickauer Terrorzelle nach Baden-Württemberg ergeben.

Auf dem rekonstruierten Bekennervideo aus dem Jahr 2001 sind nach Angaben von Griesbaum vier Morde an türkischstämmigen Männern aufgeführt sowie der Bombenanschlag in Köln. Zur Untermalung dienen die Lieder "Kraft für Deutschland" und "Am Puls der Zeit". Letztgenanntes Lied war zugleich der Titel der im Jahr 2000 erschienen CD von "Noie Werte". Darin heißt es unter anderem: "Wir sind am Puls der Zeit, kein Weg führt an uns vorbei. Wir sind am Puls der Zeit, der Widerstand ist bereit!"

Mehr zum Thema:

Ellen Esen: "Karlsruhe hat eine ausgeprägte rechte Szene"

Polizeiarbeit in Karlsruhe: Mit Aufklärung gegen braunes Gedankengut

Karlsruher Polizei: "Wir sind auf dem rechten Auge nicht blind"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (30)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1820 Beiträge)

    15.12.2011 10:18 Uhr
    Was in D.
    abgeht ist eine Hexenjagd ! Jeder der in der nähe dieser angeblichen Drecksnazis furzt wird verdächtigt.Das Problem wird in Deutschland falsch angegangen.Ich bin dafür, dass man extreme Ideologien, egal rechts oder links bekämpft. Allerdings nicht durch Verbote und Maulkorbe sondern durch Aufklärung und Bildung.
    Und bei der Toleranz bleibe ich bei meinem Punkt. Keiner hat das Recht, die Meinung eines anderen zu unterdrücken. Auch wenn diese (seine) Meinung falsch ist. Deutschland bestraft im gegensatz zur USA die Ideologie und nicht die Täter. Beim Täter gibt es immer Ausnahmen, psychologischer Zustand, schwere Kindheit, etc. Bei der Ideologie, sofern nicht massenkonfrom, wird immer gleich das Schlimmste angenommen und mit aller Kraft verdammt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11986 Beiträge)

    15.12.2011 12:54 Uhr
    Gilt
    diese Toleranz auch für die Ideologie Islam?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7579 Beiträge)

    15.12.2011 06:04 Uhr
    Na da sind wir ja froh...
    das nicht die Fischer Chöre im Hintergrund liefen oder die gregorianischen Choräle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    15.12.2011 09:19 Uhr
    Sie müssen das nicht
    verharmlosen. Es ist bezeichnend, dass die Anwälte um Klaus Harsch, ehrenwerter CDU-Bürger, genau in diesem Umfeld zu finden sind. Kein Zufall sicherlich, dass aus Harschs Kanzlei, der gerne und viel*******verteidigt und auch versucht hat, die Ettlinger Nazidemonstration 2006 durchzuklagen, eine weitere Rechtsanwältin direkt nund ein anderer indirekt darin involviert sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7579 Beiträge)

    15.12.2011 09:42 Uhr
    Ich verharmlose garnichts.
    Versuchen sie mir nicht die Worte im Mund umzudrehen. Das war eine rein wertungsfreie Aussage mit etwas Ironie. Diese Verbrecher haben zu ihrem abartigen Video "Musik" einer damaligen regionalen Hetzband verwendet. Mehr kann ich aus dem Text des Artikels nicht entnehmen. Der Rest ist das Drumrum und hat derzeit keinen direkten Zusammenhang. Da wurde nichts auf spezielle Bestellung geliefert. Sie hätten auch eine andere Musik nehmen können wie ich sagte. Was wäre dann gewesen? Soll ich jetzt noch den rosaroten Panther verdammen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    15.12.2011 09:44 Uhr
    und erneut
    verharmlosen Sie. Der Zusammenhang ist eindeutig. Dass Sie ihn nicht sehen wollen, dabei entlarvend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7579 Beiträge)

    15.12.2011 09:55 Uhr
    ...
    grinsen grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1027 Beiträge)

    15.12.2011 09:29 Uhr
    Bedeutet das
    daß diese Leute keinen Anwalt zur Verteidigung verdienen ?
    Oder wollen Sie den Anwälten, die solche Leute verteidigen oder für diese verwaltungsgerichtlich tätig sind, unterstellen dass sie automatisch mit ihnen sypathisieren. Gilt dies dann auch für Pflichtverteidiger, Rechtspfleger usw. und gilt dies dann nur bei "Rechten" oder auch bei "Autonomen", Terroristen, Pädos und Vergewaltigern usw ? Otto Schily dann auch ??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    15.12.2011 09:35 Uhr
    ich weiß ja
    nicht, was Sie meinen, hier wieder unterstellen zu müssen.
    Ich weise nur darauf hin, dass diese Kanzlei andauernd genau in diesem Bereich Rechtsextreme immer wieder verteidigt, tw. sogar kostenlos. Was Sie daraus machen, ist Ihre Sache. Wer aber so auffällig in genau diesem Bereich immer wieder tätig wird, der muss sich gefallen lassen, dass er damit in Verbindung gebracht wird - zumal ja noch NPD-Mitgliedschaften oder Mitgliedschaft in einer rechtsextremen Band dazu kommen und bekannt sind.
    Was regen Sie sich eigentlich so auf, wenns um diese Terroristen geht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1027 Beiträge)

    15.12.2011 09:43 Uhr
    Terroristen
    gehen mir am A.sch vorbei - ab in den Knast oder an die Wand stellen, mir egal. Und zwar aus jeder Ecke, Rechts, Links, Autonom oder sonstiges - egal.
    Aber so wie sie sich aufregen, dass andere alles über einen Kamm scheren,so sollten sie sich ihre eigenen Kommentare einmal genau durchlesen. Teilweise keinen Deut besser. Nur weil jemand Forderungen stellt, die ihnen nicht genehm sind wird sofort mit der N.azikeule agiert.
    Die gesetzlichen Rahmenbedingungen gelten für alle gleich - und diese durchzusetzen ist Aufgabe des Staates. Über das derzeitige für und wieder kann ja wohl jeder seine eigene Meinung haben, auch wenn diese nicht allen gefällt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.