Karlsruhe Nach versuchter Vergiftung: Urteil für junge Mutter erwartet

Das Landgericht Karlsruhe will heute verkünden, ob eine Mutter nach der versuchten Vergiftung ihrer zwei Töchter und sich selbst ins Gefängnis muss. Wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung forderte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Karlsruhe dreieinhalb Jahre Haft für die 27-jährige Frau aus Marxell.

 Der Verteidiger hingegen hält eine Freiheitsstrafe für ausreichend, die zur Bewährung ausgesetzt werden kann - das heißt maximal zwei Jahre.

Im Juni vergangenen Jahres hatte die Frau aus Marxzell sich und ihre Kinder im Alter von zwei und vier Jahren mit einer Limonade vergiftet, in der sie Schmerzmittel aufgelöst hatte. Alle drei konnten rechtzeitig von Polizei und Sanitätern gerettet werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.