2  

Seebach Nach der Brandkatastrophe: Mummelseehotel erstrahlt in neuem Glanz

Die Besucher der Schwarzwaldhochstraße können sich wieder auf die Spuren des sagenumwobenen Mummelseekönigs und seiner Nixen begeben. Das Mummelseehotel nimmt am 25. März erneut den Betrieb auf. Nach der Brandkatastrophe vor gut zwei Jahren, bei der das Hotel niederbrannte, freut sich Pächter Karl-Heinz Müller, seine Gäste nun im neu gestalteten Berghotel begrüßen zu dürfen.

Das Hotel brannte damals bis auf den Gastraum und das Zimmergeschoss vollständig ab. "Ohne das Schindeldach würde das Gebäude heute noch stehen", stellte der Vorsitzende der Waldgenossenschaft Seebach, Rupert Rösch, seinerzeit fest.

Der Brand war voraussichtlich auf fahrlässige Brandstiftung zurückzuführen. Eine Zigarettenkippe soll das Feuer ausgelöst haben, letztendlich gäbe es dafür aber keinen Beweis. Der Sachschaden belief sich auf zirka fünf Millionen Euro. Aufgrund der Witterungsverhältnisse verzögerte sich der Wiederaufbau nochmals und konnte erst im April vergangenen Jahres aufgenommen werden.

Die Kosten hielten sich wie angedacht im Rahmen, so der Pächter des Berghotels Müller. Mit Inventar betrage die Summe rund 8,5 Millionen Euro. "Nach einem erstellten Brandschutzgutachten wurden alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt." Beispielsweise schuf man einen weiteren Fluchtweg.

Offizielle Eröffnung am 29. Mai

Der Neubau wurde dennoch im bisherigen Schwarzwald-Stil gehalten. "Es war uns aber möglich, die Zimmer größer und flexibler zu gestalten. Neben Doppel- und Familienzimmern sind auch großzügige Suiten buchbar. Wichtig war für uns auch eine grundsätzlich barrierefreie Gestaltung des Hotels. Unsere Räume sind durchweg rollstuhlgerecht ausgestattet und es wurde ein neuer Aufzug eingebaut", erklärt Müller gegenüber ka-news. Außerdem sei ein Wellnessbereich geplant, der allerdings erst im zweiten Bauabschnitt realisiert werde. Der Restaurantbereich erstreckt sich über verschiedene Räume, die jeweils unterschiedlich gestaltet sind.

Die offizielle Eröffnung findet anlässlich des Mummelseefestes am 29. und 30. Mai statt. "Bis dahin wird hoffentlich der Schnee geschmolzen sein und somit auch die neu gestaltete Außenanlage offenbart", hofft Müller. Schon jetzt herrscht eine hohe Nachfrage nach einem Aufenthalt am Mummelsee. Es seien bereits viele Buchungen eingegangen.

Auf die Frage, was es spannend mache, gerade am Mummelsee die Ferien zu verbringen, antwortet Müller: "Das Gesamtkonzept macht es aus; bei uns erleben Gäste die Natur pur, verbunden mit regionalen Köstlichkeiten aus dem Schwarzwald. Unser Ziel ist es, den Gästen die einmalige Erlebniswelt des Mummelsees und seine sagenhafte Idylle näher zu bringen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   petsto69
    (900 Beiträge)

    16.03.2010 09:25 Uhr
    Will ja nix....
    ...unterstellen. Aber was besseres konnte dem Pächter ja nicht passieren. Neues, von der Versicherung bezahltes Hotel, vermutlich Verdienstausfall für die Aufbauzeit und noch ein toller Artikel in der "Zeitung". Wer da böses denkt..... grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bobber
    (2119 Beiträge)

    16.03.2010 10:31 Uhr
    Aber Löschwasser hatten sie
    wenigstens genug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben