15  

Sinsheim/Karlsruhe Nach Hinweisen der Verbraucher: Schmutz und Schädlinge in Karlsruher Fast-Food-Restaurant gefunden

Kontrolleure haben in zwei Fast-Food-Filialen in Karlsruhe und Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) schwere Hygienemängel festgestellt. Unter anderem beanstandeten sie Dreck, Schaben und den Gebrauch alten Frittierfetts. Die Behörden veröffentlichten die Kontrollberichte, nachdem Verbraucher das auf der Online-Plattform "Topf Secret" beantragt hatten.

Mehr als 3.000 solcher Anträge aus Baden-Württemberg waren dort eingegangen, wie die Betreiber am Mittwoch bekanntgaben. Die Online-Plattform "Topf Secret" ist im Januar gestartet und wird von der Verbraucherorganisation Foodwatch und der Transparenz-Initiative "Frag den Staat" betrieben.

Bürger können dort bei den Behörden Hygiene-Berichte von Restaurants, Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben einfordern. 26.000 Anträge wurden gestellt - wobei ein Teilnehmer auch mehrere Anträge stellen kann. Die Baden-Württemberger liegen mit 30,7 Anfragen pro 100.000 Einwohner im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld. Den größten Informationsbedarf haben die Berliner (64,6), den geringsten die Thüringer (18,5).

Laut Foodwatch sind die Lebensmittel- und Verbraucherschutzbehörden im Südwesten aber am auskunftsfreudigsten, weil sie die angefragten Informationen größtenteils herausgeben. Jene in Schleswig-Holstein dagegen haben alle Anfragen über "Topf Secret" abgelehnt. Nach Einschätzung der Initiative "Frag den Staat" haben Bürger einen gesetzlichen Anspruch auf die Kontrollergebnisse. Dennoch haben bereits zahlreiche Lebensmittelbetriebe gegen Behörden geklagt, die solche Ergebnisse veröffentlichten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   lynx1984
    (3127 Beiträge)

    23.05.2019 16:16 Uhr
    Mit Vorsicht zu genießen!
    und zwar nicht nur das Essen, sondern auch solche Artikel.
    Schaben oder Schimmel in der Küche - geht gar nicht.

    Leider sagen solche Berichte aber nichts darüber aus warum es dazu gekommen ist und ob das herausgegebene Essen dadurch kontaminiert/beeinträchtigt war und schon gar nicht wie der Zustand heute ist. Was im Februar 2019 an einem Tag der Kontrolle war, kann am nächsten Tag schon ganz anders ausgehen haben. Es kam augenscheinlich nur zu Auflagen oder kleineren Bußgeldern - keine Schließungen. Bei einer Schließung durch das Amt wäre ich skeptisch. Ansonsten hat das Amt rechtlich gesehen nur Details beanstandet, die sich nicht auf die Lebensmittelqualität ausgewirkt haben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2225 Beiträge)

    23.05.2019 20:11 Uhr
    Sorry
    Sorry, aber bei der Deutlichkeit in der von Dreck zu lesen ist der nicht erst seit einem Tag da lag, da darf man nun wirklich nichts relativieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1010 Beiträge)

    23.05.2019 16:43 Uhr
    Was genau
    hat Hygiene nochmal mit Lebensmittelqualität zu tun 🤔
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (947 Beiträge)

    23.05.2019 14:15 Uhr
    ..............will man Roß und Reiter
    nicht nennen, ist der Beitrag nix wert und der Leser verärgert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (260 Beiträge)

    23.05.2019 21:06 Uhr
    Subway Bahnhof
    tja Verbraucherschutz kommt halt in Deutschland nicht an erster Stelle.

    https://fragdenstaat.de/anfrage/kontrollbericht-zu-subway-karlsruhe-2/358340/anhang/subway-bahnhofsplatz_geschwaerzt.pdf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (369 Beiträge)

    23.05.2019 23:45 Uhr
    Danke
    Mies, dass solche Dinge nicht öffentlich bekannt gemacht werden! Zusammen mit den Namen von den Betreibern, die für viele Jahre für die Gastro- und Lebensmittelbranche gesperrt werden sollten! Das Essen für andere Menschen zu bereiten ist Vertrauenssache und jede dieser Sauereien ein enormer Vertrauensbruch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1106 Beiträge)

    23.05.2019 13:42 Uhr
    Was Frau Klöckner darüber denkt:
    https://www.foodwatch.org/de/informieren/lebensmittelpolitik/aktuelle-nachrichten/lebensmittelueberwachung-kloeckner-will-weniger-pflichtkontrollen/

    Da kann man nur den Kopf schütteln traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mathias
    (84 Beiträge)

    23.05.2019 10:43 Uhr
    Beim Subway am Kronenplatz 1
    sah es anscheinend auch nicht viel besser aus:
    Subway Kronenplatz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (93 Beiträge)

    23.05.2019 10:17 Uhr
    Für den Laden...
    ...war es das jedenfalls. Da ist nichts mehr zu retten. Und das ist auch gut so! Wie kann man es als Gastronom bloß zu solch ekelhaften Verhältnissen kommen lassen? Es ist mir ein Rätsel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9656 Beiträge)

    23.05.2019 11:57 Uhr
    Na ja
    Subways als Franchiser ist bekannt dafür, die Betreiber seiner Läden auszupressen bis zum Gehtnichtmehr, so dass die sich noch nicht mal Putzmittel leisten können.
    Ok, das kann man nicht als Entschuldigung nehmen, zum Putzen sollte man immer kommen.
    Jetzt wird vermutlich der Betreiber den Laden dicht machen und Insolvenz anmelden und morgen kommt dann ein neuer Dummer her, den den wieder aufmacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: