Stuttgart Möglicher Anschlag auf Karlsruher Eiszeit geplant: Prozess gegen Terrorverdächtigen beginnt

Knapp ein Jahr nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen in Karlsruhe muss sich der Mann vor Gericht verantworten. Der Prozess gegen den mutmaßlichen Islamisten, der für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) einen Anschlag am Karlsruher Schlossplatz geplant haben soll, beginnt am 12. November.

Das sagte ein Sprecher des Stuttgarter Oberlandesgerichts der Deutschen Presse-Agentur. Er soll einen Anschlag auf eine weihnachtliche Eislaufbahn geplant haben. "Es sind etwa 100 Verhandlungstage angesetzt", sagte der Sprecher. Die Verhandlungen sollen am Oberlandesgericht in Stuttgart-Stammheim stattfinden und nach derzeitigem Stand etwa ein Jahr dauern.

Mehr zum Thema: 

Eiszeit geräumt: Polizei gibt Entwarnung - Schlossplatz wieder frei

Festnahme in Karlsruhe: Terrorverdächtiger in U-Haft - Anschlag auf Eiszeit geplant?

Geplanter Eiszeit-Anschlag: Terrorverdächtiger wurde intensiv beobachtet

Nach Terror-Festnahme: Karlsruher schwanken zwischen Angst und Trotz

Mutmaßlicher IS-Unterstützer aus Karlsruhe angeklagt: Er soll Anschlag auf die "Eiszeit" geplant haben

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.