12  

Karlsruhe Minusgrade egal - Karlsruhe eröffnet die Freibad-Saison

Der Termin schlägt die Temperatur: Das Karlsruher Sonnenbad lässt sich von Minusgraden nicht beeindrucken und hält an seinem frühen Eröffnungstermin fest. Die Kasse des Freibades wird heute um 10 Uhr geöffnet.

Erwartet werden mehr als 100 Freiluftschwimmer, um die Saison fröstelnd zu eröffnen. Sie beginnt traditionell mit einem gemeinsamen Sprung ins beheizte Wasser.

Das Sonnenbad hat den Ehrgeiz, als erstes deutsches Freibad das Wasser einzulassen und als letztes im November zu schließen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (14 Beiträge)

    15.02.2012 16:52 Uhr
    Die Abwärme
    wird ja verkauft, durch das Fernwärmeleitungsnetz der Stadtwerke zwinkern

    Aber die Abwärme stammt nicht aus dem Heizkraftwerk, sondern von der Miro. Das Heizkraftwerk wird in der Regel nur dazugeschaltet, wenn die Abwärme der Miro nicht reicht um die Haushalte mit Wärme zu versorgen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pendler
    (149 Beiträge)

    15.02.2012 16:46 Uhr
    So viel Abwärme
    könnte man sicher auch "verkaufen" und mit dem Erlös was Sinnvolles finanzieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11979 Beiträge)

    15.02.2012 14:37 Uhr
    Ich
    würde mal davon ausgehen, dass das Wasser im Sonnenbad mit der "kostenlos" anfallende Abwärme des benachbarten Kraftwerks beheizt wird. Also doch keine Energieverschwendung sondern eher eine Exergiesteigerung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Makamabesi
    (2941 Beiträge)

    15.02.2012 14:29 Uhr
    Na
    es ist schon ein bisschen obskur, wenn einerseits Freibäder in der Regelsaison wegen hoher Energiekosten vorzeitig den Betrieb einstellen, andererseits im Sonnenbad offensichtlich Geld und Energie verballtert wird.
    Mit dem, was da verbraucht wird, um das Wasser um 1° zu erwärmen, deckt man etwa den Jahres-Bedarf an Strom für einen 3-Personen Haushalt oder für ein Solar-Auto.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   F_aus_Bayern
    (1537 Beiträge)

    15.02.2012 13:52 Uhr
    Das Thermalbad in...
    Bad Herrenalb ganzjährig geöffnet und es ist ausgesprochen schön bei Schnee und Kälte im Freibecken zu schwimmen, gesund außerdem.
    Wird das Sonnenbad denn nicht durch das Heizkraftwerk West am Rheinhafen mit Wärme versorgt? Dann wäre es ja keine Energieverschwendung sondern eine sinnvolle Nutzung der anfallenden Abwärme zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   F_aus_Bayern
    (1537 Beiträge)

    15.02.2012 13:53 Uhr
    Spendiere noch ein...
    ´ist´. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1203 Beiträge)

    15.02.2012 11:34 Uhr
    Einmal..
    ..unabhängig der Energieverschwendung bzw. der Zusatzkosten, welche allerdings -dem Vernehmen nach- zumindest teilweise auch von dem entsprechenden Förderverein übernommen werden, bei dieser Kälte unbedingt in ein Freibad??

    Naja, "bekloppte Naturfreaks" gibt es leider eben überall !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (5855 Beiträge)

    15.02.2012 09:37 Uhr
    Neues von den Freunden:
    Zitat von 15.2.2012 Herzlich Willkommen auf den Seiten den

    Freundeskreises Sonnenbad Karlsruhe

    Das Sonnenbad ist geschlossen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Makamabesi
    (2941 Beiträge)

    15.02.2012 09:20 Uhr
    Tolle Idee!
    Passt ja voll in das Konzept Energiesparen. Wie viele Eigenheime kann man mit den verballerten Megawatts eigentlich beheizen?

    Es lebe die Energiewende!!

    Da bleibt die Frage: Auf welcher Seite des Rheins wohnen die Deppen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lebkuchenmesser
    (737 Beiträge)

    16.02.2012 02:17 Uhr
    Es sollte sich doch mittlerweile
    herumgesprochen haben, das dies ein Kühlteich ist.
    So ähnlich wie in Philipsburg die Kühltürme, nur kleiner und ohne Fission.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben