12  

Philippsburg Millionenschaden bei Großbrand in Philippsburg-Rheinsheim

Aus noch unbekannter Ursache ist am Donnerstagabend gegen 18:45 Uhr ein Brand im Lagerbereich eines Betriebes in Rheinsheim ausgebrochen, der unter anderem Dachpappen aus Bitumen herstellt. ka-news-Leser berichten von einer schwarzen Rauchsäule, die in Richtung Rheinland-Pfalz zieht. Feuerwehr und Polizei sind mit mehreren hundert Einsatzkräften vor Ort.

Von der Rauchsäule gehen nach Angaben der Feuerwehr zumindest nach derzeitigen Erkenntnissen keine Gesundheitsgefahr aus, sichereitshalber werde die Bevölkerung aber über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Es würden ständig Messungen über die Zusammenstzung des Rauchs gemacht.

Über Personenschäden liegen laut Polizei und Feuerwehr bislang keine Erkenntnisse vor, auch zur Brandursache und zur Schadenshöhe könnten noch keine Angaben gemacht werden.

Mehrere hundert Einsatzkräfte vor Ort

Aktuell seien rund 275 Feuerwehrleute der Feuerwehren des Stadt- und Landkreises Karlsruhe, 30 Angehörige des Rettungsdienstes und 17 Streifenbesatzungen der Polizei im Einsatz. Zwischenzeitlich war zudem ein Rettungs- und Polizeihubschrauber im Einsatz. Auch das Technische Hilfswerk Waghäusel ist nach eigenen Angaben inzwischen auf dem Weg zum Einsatzort, um die Einsatzkräfte unter anderem mit der Fachgruppe Beleuchtung zu unterstützen.

Aktualisierung: 6. Mai, 8.40 Uhr

Das Feuer ist noch immer nicht komplett gelöscht. Derzeit versucht die Feuerwehr die Trümmer der Lagerhalle auseinander zu ziehen, um zu verhindern, dass sich letzte Glutnester entzünden. Die größte Gefahr bei dem Einsatz stellte ein 60-Tonnen Flüssigbitumen-Tank dar, der zu explodieren drohte.

Wahrscheinlich werden die Einsatzkräfte noch den ganzen Tag für die Löscharbeiten benötigen. Die Brandursache ist weiterhin unbekannt. Bei dem Brand entstand ein Schaden in Millionenhöhe.

Aktualisierung: 6. Mai, 12.45 Uhr

Die von der Kriminalpolizeiaußenstelle Bruchsal geführten ersten Ermittlungen haben keinerlei Anhaltspunkte auf Brandstiftung ergeben. Auch eine technische Ursache dürfte nach den von einem Brandsachverständigen des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg unterstützten Untersuchungen auszuschließen sein. Nach gegenwärtigem Stand könnte möglicherweise ein bei der Folienverpackung fertiger Bitumenbahnen entstandener Funke einen Schwelbrand auf einer in der Hallenmitte abgestellten Holzpalette ausgelöst haben.

Von diesem Herd aus hatte sich ein Vollbrand entwickelt, der sich schließlich nahezu vollständig auf den mehrere tausend Quadratmeter großen überdachten Lagerbereich der Firma ausweitete und die offene Halle zerstörte. Auch derzeit ist die Feuerwehr noch mit starken Kräften im Einsatz, um den Brand, der wohl einen Sachschaden im Millionenbereich zur Folge hatte, endgültig zu löschen. Die Löscharbeiten ziehen sich vermutlich noch bis in die Abendstunden hin.

Ein eingesetzter Beamter der Verkehrsüberwachung Karlsruhe erlitt am Donnerstagabend auf dem Firmengelände mittelschwere Verletzungen, als er von einem THW-Fahrzeug erfasst und zu Boden geworfen wurde. Der 39-jährige Polizeikommissar wurde vom Notarzt erstversorgt und kam anschließend mit Verdacht auf einen Knöchelbruch sowie Prellungen und einer Platzwunde zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (14 Beiträge)

    06.05.2011 20:37 Uhr
    Polizist verletzt
    Das war ein übereifriger Knöllchenschreiber, der wollte die Feuerwehrautos auf Umweltplakete und Tüv kontrollieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    07.05.2011 00:07 Uhr
    @Berlibaerchen
    Fuck for Plakette, aber wir wollen das doch richtig schreiben. zwinkern

    Hauptsach die Plakettenwi***er burnen in hell! Der grösste Scheissdreck seit dem Hawaii-Toast. Braucht keine Sau!
    Plakettenwixxer. King Nothing! Pfeifen! Interessiert kene Sau! Steckt euch eure Plaketten sonstwohin! Dreck! Grün, gelb, rot, interessiert kine Sau! Fahrt einfach!

    Die Gönner ist weg! Sahnehäubchen ist tot! Vollgas! Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Caution: Es könnte Ironie enthalten sein, aber nur ganz wenig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2030 Beiträge)

    06.05.2011 19:29 Uhr
    Panik machen muss man nicht
    aber hoffen, wird schon nichts passierendas haben die Betreiber des AKW in Japan auch rein aus Geldgier. Am Meisten jammern die am Ende, welche hofften es wird schon nichts passieren. Ich nenne das Kurzsichtig und Verantwortungslos wenn man über mögliche Gefahren nicht nachdenkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (104 Beiträge)

    06.05.2011 14:44 Uhr
    Mach
    es doch wie die drei..
    http://trommelfeuer.info/wordpress/wp-content/uploads/2010/06/drei-affen.jpg

    Dann ist es ja auch nicht so wichtig, wenn etwas passiert, muss man es nicht erfahren, kann ja nicht so schlimm sein. zwinkern

    http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/nachrichten/artikel/die_katastrophe_von_tschernobyl_vertuscht_und_heruntergespielt/

    http://www.youtube.com/watch?v=_LA_PnAQONo&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=rvAJ_u3Q0Hw&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=Ag3_6sv-Y5o

    http://www.youtube.com/watch?v=WwYduBCCALY&feature=related
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    06.05.2011 12:33 Uhr
    bitte bitte
    nicht immer alles mit dem AKW verbinden, dass ist ja schon panikmache! wenn es irgendwo brennt-ach gott wenn das im AKW passiert! das gleiche auf einmal bei erdbeben, Tsunamis, flugzeugabstürzen. i konns nimma höre!
    aber krohlas, des war jetzt koi persönlicha ogriff, gelle! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (572 Beiträge)

    06.05.2011 09:57 Uhr
    Hier in Dettenheim...
    ...dachten einige Leute zuerst das wäre das AKW.

    Richtig übel ist ja die Geschwindigkeit, mit der sich der Rauch bewegt. Wenn so etwas mal im AKW passieren würde hätten wir hier definitiv keine Vorwarnzeit, bis die Wolke ankommt, das geht viel zu schnell. :/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    10.05.2011 07:52 Uhr
    AKW ...
    was kann im AKW so eine Rauchsäule verursachen ???? Du gugst zuviel fernseh, japanisches ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nullo
    (122 Beiträge)

    06.05.2011 05:45 Uhr
    Da muß es
    richtig gebrannt haben. Die Rauchsäule war auch in Rheinzabern deutlich zu sehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bobber
    (2119 Beiträge)

    06.05.2011 09:56 Uhr
    Die ist ja auch in die Pfalz gezogen,
    die Rauchsäule natürlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nullo
    (122 Beiträge)

    06.05.2011 15:34 Uhr
    Sicher,
    aber eher Richtung LU als Richtung Rheinzabern....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.