8  

Karlsruhe Max Giesinger bei "The Voice of Germany": Überzeugt seine Stimme Nena und Co.?

"Wer nichts riskiert, kann seine Träume auch nicht verwirklichen", sagt Max Giesinger. Für seinen Traum setzte der 23-Jährige deshalb schon früh alles auf eine Karte. Nach dem Abitur stand für ihn nur noch eines im Mittelpunkt: Die Musik. Als Sänger und Songwriter ist der Waldbronner inzwischen schon in Karlsruhe eine feste Größe - jetzt will er sich auch über die Landesgrenzen hinaus einen Namen machen. Am Freitag, 25. November, tritt Max im neuen Castingformat "The Voice of Germany" in Sat.1 auf.

"Die Musik hat schon immer mein Leben bestimmt. Wenn ich morgens aufwache, freue ich mich einfach nur darüber, dass ich Musik machen kann", lacht der smarte Sänger. Und das kann bei Max auch mal in Australien oder Neuseeland sein. Es sind die Geschichten aus dem Leben, die ihn zu seiner Musik inspirieren. Er selbst beschreibt sie als authentischen Deutsch-Pop, den er bei seinen Auftritten gerne "mit einer guten Portion Humor" aufpeppt.

Erst zählt vor den vier Juroren von "The Voice of Germany" aber nur seine Stimme. Ohne die Kandidaten zu sehen, bewerten die Star-Coaches Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The Bosshoss in den "Blind Auditions" allein den Gesang. Wer von einem der Sänger überzeugt ist, buzzert und holt ihn zu sich ins Team.

"Wichtig ist, sich selbst treu zu bleiben"

"Das war krass", erinnert sich Max an sein erstes Mal auf einer so großen Bühne. "Wenn du das Studio betrittst, ist alles ruhig und du weißt, dass da vier Megagrößen des Musikgeschäfts mit dem Rücken zu dir sitzen." Heute ist er froh über diesen Schritt, doch der 23-Jährige grübelte lange darüber, bis er sich für eine Teilnahme entschied. Was ihn schließlich vom Format überzeugte: "Für mich gibt es nur die Musik und bei 'The Voice of Germany' steht dein Können im Fokus - nicht deine Lebensgeschichte."

Wichtig sei für den Vollblutmusiker an allererster Stelle, sich selbst treu zu bleiben. "The Voice of Germany" sieht der 23-Jährige als Sprungbrett, um bald seinem größtem Wunsch näher zu kommen - irgendwann mit der eigenen Musik seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Jetzt hofft Max aber erst einmal darauf, in die nächste Runde einzuziehen. In den so genannten "Battles" treten dann immer zwei Talente aus einem Team im Gesangsduell gegeneinander an, bevor es schließlich in die Livephase geht. Wie Max seine Chancen dabei einschätzt? "In die Liveshows zu kommen, wäre kein schlechter Anfang", grinst er.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   fanvonfortuna95
    (96 Beiträge)

    26.11.2011 12:05 Uhr
    ...starker Auftritt
    ...war das gestern. Xavier ist eine gute Wahl, das wird was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.11.2011 06:59 Uhr
    ...
    >> Als Sänger und Songwriter ist der Waldbronner inzwischen schon in Karlsruhe eine feste Größe - jetzt will er sich auch über die Landesgrenzen hinaus einen Namen machen.

    Wie, auch in Stuttgart? grinsen

    >> Er selbst beschreibt sie als authentischen Deutsch-Pop,

    Kommt also doch nicht an die Onkelz ran...

    Und täglich grüßt das Murmeltier...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ratzfatz67
    (314 Beiträge)

    25.11.2011 22:24 Uhr
    Er ist /war
    wirklich gut! Kein Vergleich zum Südstadt-Boy.

    Wünsche ihm weiterhin viel Erfolg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   saavik
    (1477 Beiträge)

    26.11.2011 00:55 Uhr
    Wollte ich...
    ... gerade auch schreiben.

    Das war um etliche Längen besser, als das was man so von Pietro gehört hat!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    25.11.2011 18:23 Uhr
    Geil!
    Die mit grössten deutschen Gesangswunder Jauchz-Nena und Nöljammer-Xaver beurteilen den Gesang anderer. Grosses Kino! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    25.11.2011 15:37 Uhr
    Bravo!
    Pietro hat'S ja auch geschafft!
    Das wird jetzt dann der nächste Hype aus KA
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (8066 Beiträge)

    25.11.2011 15:50 Uhr
    Nana, Waldbronn ist doch nicht Südstadt! Da fehlt doch jegliches Flair.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.11.2011 07:00 Uhr
    Waldbronn
    Na die Waldbronner können sich dann auch mal einen Hauptstadttitel zulegen, das war bisher immer KA vorbehalten grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.