Rastatt Mann lässt Familie im Auto

Ein 71-Jähriger sprang am heutigen Donnerstagmorgen, kurz vor 8 Uhr, von der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Rastatt auf die A5. Trotz starken Fahrzeugverkehrs wurde der lebensgefährlich verletzte 71-Jährige nicht von einem Fahrzeug überrollt. Die Fahrbahn Richtung Süden war wegen der Landung eines Rettungshubschraubers bis 9 Uhr voll gesperrt.

Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern. Der Mann war mit Tochter und Ehefrau im Auto unterwegs. Als sie an der Ampel auf der Brücke anhalten mussten, stieg er aus, rannte zum Brückengeländer und sprang auf die Autobahn. Die Angehörigen werden durch Mitarbeiter des Notfallkrisenteams betreut

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.