56  

Karlsruhe Letzte Ruhe im Depot: Baden-Fahne darf nicht mehr auf dem Karlsruher Schloss wehen

Jahrelang flatterte sie auf dem Turm des Karlsruher Schlosses - jetzt bleibt sie für immer im Depot. Die Baden-Flagge wird nicht mehr gehisst werden, sagte eine Sprecherin des im Schloss untergebrachten Badischen Landesmuseums am Dienstag.

Zuvor hatten die "Badischen Neuesten Nachrichten" berichtet. Grund für das Aus der badischen Flagge ist der Wirbel um die rote Fahne, der im Juni ausgebrochen war.

Diese hatte das Museum als Symbol für die Ausstellung "Revolution! Für Anfänger*innen" auf dem Turm gehisst, dann aber auf Anweisung des Staatsministeriums wieder abgehängt. Auf Landesgebäuden wie dem Karlsruher Schloss sind demnach nur Landes-, Bundes- oder Europaflaggen erlaubt - und damit nicht nur keine Revolutionsfahne, sondern auch keine Baden-Flagge mehr. Seither weht dort die Landesflagge.

Den Wirbel um die rote Fahne hatte ein Karlsruher Bürger angezettelt. Über die Baden-Fahne hatte sich hingegen nie jemand beschwert, sagte die Museumssprecherin, sie sei im Gegenteil immer sehr positiv wahrgenommen worden von Besuchern. "Der Badener ist stolz auf seine Fahne", sagte sie. "Wir sind jedoch eine Institution des Landes und halten uns selbstverständlich an die Regeln." Die Badische Fahne ruhe nun im Depot - zusammen mit der roten Fahne.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (56)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Freidenker
    (31 Beiträge)

    04.07.2018 13:15 Uhr
    oder
    ganz Baden mit badischen Fahnen zuhaengen - das waere eine machtvolle Demonstration!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1238 Beiträge)

    03.07.2018 13:48 Uhr
    Eins ist mal sicher
    über Baden lacht die Sonne, . . . . . und den Rest kennt Ihr ja.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6699 Beiträge)

    03.07.2018 13:46 Uhr
    Also,
    das ist jetzt aber auch eine überspannte (Trotz)Reaktion der Museumsverwaltung. Die Badische Flagge hing schon lange auf dem Schlossturm. Man hätte sie hängen lassen sollen. Wenn der Landesverwaltung (also so einem arg schwäbischen Landesbeamten*in) grinsen plötzlich auffällt, halt, die Flagge muss runter, können sie schriftlich dazu auffordern, wie sich das amtlich so gehört.
    Aber die Landesverwaltung könnte ja auch mal Größe zeigen, Baden wurde zwangsweise in die Ehe mit den Württembergern gezwungen, da könnten sie auch so ein badisches Fähnle auf dem Schlossturm tolerieren. Es ist ja den Badenern nicht mehr viel geblieben. Was man nur konnte an Verwaltung und öffentlichen Einrichtungen kamen nach Stuttgart, dann darf man wenigstens noch Flagge zeigen, die Badische.
    Da hätte ich als Museumsverwalter jetzt anders reagiert. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5595 Beiträge)

    03.07.2018 15:42 Uhr
    "Baden wurde hineingezwungen"
    Baden wurde seinerzeit ganz ordinär von den Schwaben und der CDU in der Regierung beschissen. Da hilft auch nicht, dass die Abstimmung rund ein Jahrzehnt unter "fairen" Bedingungen wiederholt wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1238 Beiträge)

    03.07.2018 13:45 Uhr
    Letzte Ruhe im Depot, was, zum Vergammeln?
    Dann werft doch des Zeug gleich in den Müll oder besser noch, versteigert den Wimpel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6699 Beiträge)

    03.07.2018 15:20 Uhr
    Ja, des mache mer
    mir verschteigere den Wimpel ...an en Schwob oder mir hänge den Wimpel haimlich an de Maschte vor
    de Schtuttgarter Residenz vom Kretschmann uff. Des dät denne grad recht gschehe. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MUKA
    (14 Beiträge)

    03.07.2018 13:30 Uhr
    das ist doch mal
    ein schönes Beispiel, wie sich Patridiotismus selbst ins Knie schießt...

    Mir ist es gleich, ich bin hinzugezogen, kann mir aber ein schmunzeln nicht verkneifen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pendler_2
    (38 Beiträge)

    03.07.2018 13:28 Uhr
    Man sollte ihn
    also den "Karlsruher Bürger" an den Fahnenmast binden...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1170 Beiträge)

    03.07.2018 13:24 Uhr
    Hoppla!
    Im Gegensatz zur roten Fahne hat diese Entscheidung wirklich das Potenzial, eine badische Revolution auszulösen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (718 Beiträge)

    03.07.2018 13:21 Uhr
    Geschichte, Identität und Kultur - alles nur noch leere Wörthülsen?
    Nein, denn darüber kann und sollte man reden; da ist die badische Flagge auf dem Schloss immer ein willkommener Anlass und Hingucker! Mal gespannt, ob es das Thema in den Wahlkampf schafft - wäre bestimmt ein Renner. Die badische Fahne gehört auf das Karlsruher Schloss. Also, wer solche schrägen Ideen hat, in Baden die Badische Flagge zu verbieten, weil das Schloss dem Land Baden-Württemberg gehört, der hat nichts verstanden. Ich dachte immer, die Bürger sind das Land und die Karlsruher Bürger eben die des einen Landesteils, der sich Baden nennt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: