Karlsruhe Lebenswerte Umwelt: Stadtradeln-Kampagne auch in Karlsruhe

Mit der Kampagne "Stadtradeln" will das Klima-Bündnis bundesweit für mehr Klimaschutz werben und auf den Umstieg aufs Rad aufmerksam machen. Im Juli haben auch die Fahrradfahrer aus dem Landkreis Karlsruhe wieder die Möglichkeit, an der Kampagne mitzumachen. Und zum Schluss zählt jeder Kilometer.

Seit 2008 treten deutschlandweit viele Menschen bei der Kampagne "Stadtradeln" des Klima-Bündnis für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Auch der Landkreis Karlsruhe ist im Sommer wieder mit von der Partie. Zwischen Sonntag, 1. Juli und Samstag, 21. Juli hat jeder die Möglichkeit beim "Stadtradeln" mitzumachen und möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Mitmachen können alle, die im Landkreis Karlsruhe wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder dort zur Schule gehen oder studieren. Die Bestplatzierten sollen am Ende mit Preisen ausgezeichnet werden. 

Um am Wettbewerb teilzunehmen, können Teams gegründet werden oder man kann sich einem Team anschließen. Ziel der Aktion ist es, das Fahrrad privat und beruflich so oft wie möglich zu nutzen und so einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Gleichzeitig setzen die Teilnehmer ein Zeichen für mehr Radverkehrsförderung. Die Kampagne will außerdem zeigen, dass Radfahren auf einer Strecke von wenigen Kilometern als Verkehrsmittel nicht nur sehr schnell, da direkt von Haustür zu Haustür, ohne nervige Parkplatzsuche, pünktlich da staufrei, günstig und noch dazu gesund ist.

Jeder Kilometer zählt, egal wann und wo 

Es steht den Teilnehmenden frei, an welchen und wie vielen Tagen sie tatsächlich radeln. Jeder Kilometer, der innerhalb der 21 Tage beruflich oder privat mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann gezählt werden. Die geradelten Kilometer können beispielsweise mit einem Kilometerzähler, Fahrradcomputer, der Stadtradeln-App oder einem Routenplaner ermittelt werden. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist laut Veranstalter nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze.

Auch wenn das Stadtradeln schon läuft, können noch bis zum letzten der 21 Aktionstage Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie sich innerhalb der Aktionsphase befinden. Die eingetragenen Kilometer werden automatisch dem Team sowie der Kommune gutgeschrieben. Wer für einen Landkreis oder die zugehörige Stadt oder Gemeinde radelt, sammelt auch für die Region Karlsruhe klimafreundliche Kilometer. Anmelden können sich Interessierte ab sofort unter www.stadtradeln.de/landkreis-karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben