34  

Karlsruhe Kritik an Südostbahn: Echte Ergänzung des Karlsruher Liniennetzes?

Vor gut einem Jahr setzten sich VBK-Chef Walter Casazza und Erste Bürgermeisterin Margret Mergen für den Spatenstich der Südostbahn in Aktion. Nur wenige Monate später drangen gute Nachrichten aus der Karlsruher ÖPNV-Zentrale: Die Bahnen fahren sogar früher als geplant durch Karlsruhe, die Bauarbeiten sind gar dem Plan voraus. Zumindest in der Kommunalpolitik besteht dennoch Klärungsbedarf beim Projekt, wie jetzt eine Anfrage der Freien Wähler zeigt.

Spätestens im Herbst 2012 sollen sich die ersten Bahnen der Südostbahn durch die Fächerstadt schlängeln. Schon ein halbes Jahr nach Baubeginn hatte sich angedeutet, dass die Bauarbeiten sogar schneller als geplant abgeschlossen sein könnten - im Januar 2012 war dann klar: Die Südostbahn geht früher auf die Gleise.

"Welchen Sinn macht die Haltestelle Philipp-Reis-Straße?"

Kritik am Projekt kam schon vor dem Spatenstich von den Freien Wählern: Sie sprachen der Strecke den Nutzen ab und bezeichneten sie als "Kombilösungs-Umfahrungsstrecke". Nun wollen sie in einer Anfrage an den Gemeinderat erneut einige Fragen geklärt haben. Weil die Südostbahn ihrer Ansicht nach das noch junge Stadtviertel der Südoststadt nur am Rande bedient - die beiden Haltestellen in der Ludwig-Erhard-Allee lägen 300 bis 400 Meter von der neuen Wohnbebauung entfernt, schreiben sie in ihrem Antrag - fragen sie im Namen vieler Neuanwohner: "Ist die Südostbahn tatsächlich eine echte Ergänzung der Karlsruher Liniennetzes oder dient die Linie hauptsächlich nur als Ausweichstrecke während des Baus der Kombilösung?"

Denn, so die Freien Wähler, die neue Wohnstadt sei auch über die bestehende Trasse in der Rüppurrer Straße erreichbar. Sie fragen daher nach dem Sinn der Haltestelle Philipp-Reis-Straße, "die keine 25 Meter gegenüber der bestehenden Haltestelle Baumeisterstraße liegt". Gleichzeitig bedauern sie, dass sich in punkto "Kriegsstrasse" nicht viel tue - schließlich gehe es dabei auch um den Anschluss am Mendelssohnplatz.

Anschluss zum Bahnhof Durlach?

Nun wollen die Stadträte der Freien Wähler Karlsruhe von der Verwaltung wissen, mit welchen Kosten die Baumfäll- und pflanzarbeiten an der Ludwig-Erhard-Allee und die Einrichtung neuer Beleuchtungsmasten verbunden sind. Die Wählervereinigung interessiert sich auch dafür, warum zwar an der Kreuzung Philipp-Reis- Straße/Baumeisterstrasse eine Weichenverbindung zum Kronenplatz vorgesehen sei, nicht aber Richtung Tivoli und Hauptbahnhof.

"Der Torso der Südostbahn an der Ludwig-Erhard-Allee erhält erst dann einen Sinn, wenn er am Kreisel - wie ursprünglich mal geplant - an den Bahnhof Durlach angeschlossen wird und am Mendelsohnplatz an die Kriegsstraße", so die Freien Wähler weiter. Sie wollen nun wissen, ob dies seitens der Verwaltung denkbar ist. Schließlich fordern sie von der Stadtverwaltung eine Stellungnahme zum Anschluss "Kriegsstraße" im Bereich des Mendelssohnplatzes. "Welche Bauzeit ist allein für den Abschnitt Ettlinger Tor - Mendelssohnplatz - Ludwig-Erhard-Allee vorgesehen? Ist der Anschluss Kriegsstraße noch vor 2019 realisierbar? Wenn nicht, warum?" Der Antrag könnte in der nächsten Gemeinderatssitzung am 24. April behandelt werden. Dann wird auch die Stadtverwaltung dazu Stellung genommen haben.

Dort sieht man das Bauvorhaben freilich weniger kritisch: "Das Karlsruher Straßenbahnnetz wird mit der neuen Strecke im Südosten der Stadt deutlich aufgewertet", sagte Karlsruhes Erste Bürgermeisterin Margret Mergen beim Spatenstich. Auch Oberbürgermeister Fenrich verwies 2010 auf die Attraktivität der Strecke, "die sicher ganz schnell für viele neue Fahrgäste sorgen wird". Genau wie der OB blickte damals auch der Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe, Walter Casazza, auf die steigende Attraktivität des ÖPNV-Angebotes durch die Südost-Trasse. "Der Anschluss ist nicht so ganz einfach, aber wir lassen uns das trotzdem etwas kosten", sagte er.

Südostbahn als "Kulturlinie"

Die künftige Straßenbahn Südost beginnt im Westen an der Kreuzung Baumeisterstraße/ Rüppurrer Straße. Über die Philipp-Reis-Straße und die Henriette-Obermüller-Straße führt sie auf die Ludwig-Erhard-Allee. Über den freigehaltenen breiten Mittelstreifen erreicht die Trasse den Kreisel an der Kreuzung mit der Wolfartsweierer beziehungsweise Stuttgarter Straße. Nach dessen Querung führt sie durch die Schlachthausstraße bis zur Durlacher Allee, wo sie an das bestehende Schienennetz angebunden wird. Mit der Streckeneröffnung bedient die ab dem Bahnhofsvorplatz verlängerte Linie 6 die neue Strecke. Weitergeführt wird die Linie über die Tullastraße zum Hirtenweg/Technologie­park.

Die 2,2 Kilometer lange neue Trasse verbindet künftig die Südstadt, das neue Stadtquartier im Osten der Südstadt sowie die Oststadt miteinander. Als "Kulturlinie" schafft sie eine bessere Erreichbarkeit der kulturellen Einrichtungen entlang der nördlichen Schlachthausstraße mit der Musikhochschule, dem Tollhaus und dem Substage sowie mit dem Staatstheater an der Baumeisterstraße. Der Bau der neuen Trasse kostet rund 30 Millionen Euro.

Mehr zur Südostbahn:

Südostbahn-Baustellen: Durlacher Allee und Tullastraße wieder offen

VBK: Bauarbeiten an der Südostbahn verlaufen ganz nach Plan

Die Gleise kommen: Spatenstich für Südostbahn

VBK: Neue Trams schlängeln sich in zwei Jahren durch die Stadt

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   janh
    (411 Beiträge)

    31.03.2012 15:01 Uhr
    Sachverstand??
    Etwas unverständlich ist auch die Aufregung über den kurzen Abstand zwischen den Haltestellen Phillip-Reis-Straße und Baumeisterstraße. Solche Situationen hat man ja überall wo sich zwei Straßenbahnstrecken kreuzen, oder verzweigen, bloß dass meistens beide Haltestellen den selben Namen tragen. Es beschwert sich ja auch niemand, dass ich am Marktplatz eine Haltestelle in der Kaiserstraße, und eine weitere an der Pyramide habe.
    Andererseits haben die Freien Wähler ja auch mal allen Ernstes gefordert, die Straßenbahn auf die Südseite des Hauptbahnhofes zu verlegen, da sollte einen nichts mehr wundern...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (450 Beiträge)

    01.04.2012 00:17 Uhr
    Was? Im ernst?!
    Die Straßenbahnen würden auf der Südseite des Bahnhofs fahren, wenn es nach den "Freien Wählern" gegangen wäre?
    Also von vielen unsinnigen und undurchdachten Ideen bezüglich des ÖPNV in oder um Karlsruhe ist DAS mit Abstand die ... beste Idee.
    Die Gleise liegen doch schon da und sie stören nicht mal die Autofahrer! Der Güterverkehr wird dann einfach in die Innenstadt verlegt. Es fehlen halt noch ein paar Haltestellen und natürlich ein riesiger Personenbahnhof für die Straßenbähnchen, aber dafür sind die Bahnen nun weg vom nördlichen Vorplatz! Endlich Platz für ... für was eigentlich? Warum wollten die denn die Bahnen auf die Südseite verlegen?

    Zur Südostbahn: Ich denke, wenn die Strecke erstmal in Betrieb ist, wird sie sofort so richtig für Umleitungen benutzt. Am liebsten wäre es mir ja, wenn die S4- und S5-Eilzüge da drüber fahren würden, das würde eine Menge Fahrzeit einsparen. Es muss doch nicht jede Linie über den zugestopften Marktplatz fahren, Karlsruher Modell hin oder her.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (163 Beiträge)

    30.03.2012 18:24 Uhr
    KVV
    Alles sinnlos rausgeschmissenes Geld
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (18 Beiträge)

    30.03.2012 16:04 Uhr
    Kreisel
    Eine Achilles-Sehne ist auf jeden Fall der Kreisel. Im Berufsverkehr ist bei Niveau-Gleichheit mit Rückstaus ohne Ende zu rechnen. Vielleicht könnte man mit einer Unter- oder Überquerung Von vorneherein Abhilfe schaffen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (379 Beiträge)

    30.03.2012 19:12 Uhr
    Soweit ich weiß,
    ist es auch den Autofahrern, die nach Karlsruhe pendeln, erlaubt, die Straßenbahn zu benutzen. Wenn sie das nicht tun, sollen sie doch im Stau stehen, habe da kein Problem mit.

    Für die wenigen, die tatsächlich aufs Auto angewiesen sind, weil die Straßenbahnverbindung ungünstig ist, reicht die vorhandene Straße doch aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    30.03.2012 16:47 Uhr
    Am besten Unterschriften sammeln
    Forderung: Straßenbahnen abschaffen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chrisrut
    (423 Beiträge)

    30.03.2012 16:24 Uhr
    ?
    wegen 2 Bahnen alle 10 Minuten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    30.03.2012 20:10 Uhr
    in der Tat lustig
    zwei Bahnen alle zehn Minuten, 300 (oder 100 oder 1000? egal) Autos pro Minute. Schuld am Rückstau ohne Ende sind... die Bahnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   janh
    (411 Beiträge)

    31.03.2012 14:55 Uhr
    Größenordnung
    Nur damit die Größenordnung mal ungefähr stimmt, auf eine zweispurige, kreuzungsfreie (!) Straße passen maximal ca. 60 Autos pro Minute, und sobald Kreuzungen dazukommen sinkt der Wert natürlich noch um einiges. 2006 sind etwas 17000 - 18000 Fahrzeuge pro Tag und Richtung über die Ludwig-Erhard-Allee gefahren, das ergibt dann in der Spitzenstunde ungefähr 1800 Fzg/h bzw. 30 Fahrzeuge pro Minute.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10720 Beiträge)

    30.03.2012 16:20 Uhr
    Unterquerung selbstverständlich,
    wo man doch gerade die Kaiserstraße unterminiert kann man doch dort gleich weitermachen.

    ;-)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben