6  

Karlsruhe Kommunikation per App: Karlsruher Polizei rüstet 2018 auf

Ab dem Frühjahr 2018 sollen Polizei-Beamte in Baden-Württemberg eine spezielle Kommunikations-App für Einsätze nutzen. Auch das Polizeipräsidium Karlsruhe wird von dieser Aufrüstung in Zukunft Nutzen ziehen können.

Wie das Innenministerium Baden-Württemberg bereits vergangenen August mitteilte, wird die Polizei in Baden-Württemberg virtuell aufgerüstet. Dafür wurden bereits 2017 in einem ersten Schritt 500 Smartphones, auf denen der Dienst installiert ist, angeschafft.

In einer Pilotphase kamen die Smartphones in den vergangenen Monaten zunächst im Streifendienst und bei kriminaltechnischen Ermittlungen zum Einsatz. Die App sei eine Ergänzung zum Digitalfunk. Mit ihr sollen innerhalb der Polizei Lageberichte, Fahndungsfotos oder Informationen zu Personenkontrollen schneller übermittelt werden. Für Menschen, die der Polizei Hinweise per Smartphone zukommen lassen wollen, stehe die Neuerung nicht zu Verfügung.

Polizeipräsidium Karlsruhe muss sich noch gedulden

Mittlerweile ist die Testphase beendet. Und das Ergebnis ist, dass die App zum Einsatz kommen wird. Im ersten Quartal des neuen Jahres soll die App im Bereich Polizeieinsatz in den Polizeipräsidien Reutlingen, Ludwigsburg und Aalen eingesetzt werden, so ein Sprecher des Innenministeriums im Gespräch mit ka-news.

Die Beamten in Karlsruhe müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden: "Die Kommunikations-App wird 2018 landesweit kommen. Wann die weiteren Präsidien bestückt werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fest," so der Sprecher weiter.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FG1961
    (120 Beiträge)

    16.01.2018 05:41 Uhr
    Mal sehen, wann es
    die App im Darknet gibt, nebst Freischaltcode.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (837 Beiträge)

    14.01.2018 16:22 Uhr
    Mal wieder typisch:
    Reutlingen mit ca. 15.000 EW und Aalen mit ca. 67.000 EW sind natürlich viel wichtiger als Karlsruhe mit über 300.000 EW. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (837 Beiträge)

    14.01.2018 16:24 Uhr
    Sorry
    Reutlingen hat natürlich ca. 115.000 EW.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (1304 Beiträge)

    14.01.2018 16:54 Uhr
    Vor allem
    ist Reutlingen eine der, wenn nicht die Millionärshochburg in Deutschland (im Verhältnis zur Einwohnerzahl). Steinreich. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (837 Beiträge)

    15.01.2018 07:28 Uhr
    Auch in Baden-Baden
    gibt es viele Millionäre. Ich habe mal gelesen, dass es in BAD die meisten in D gibt.
    In meinem 1. Kommentar wollte ich eigentlich auf die ungleiche Behandlung von Baden durch die Landesregierung in S hinweisen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (1304 Beiträge)

    15.01.2018 10:40 Uhr
    Diese Ungleichbehandlung
    ist eingebildet, vor allem sehr stark ausgeprägt in Karlsruhe. Im Rest des Badnerlands sieht man das wesentlich gelassener.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben