38  

Karlsruhe 32 Infizierte nach Corona-Ausbruch im Karlsruher "Topsy Turvy" bestätigt

Nach einem Corona-Ausbruch in einem Karlsruher Nachtclub zählt das Gesundheitsamt inzwischen 32 Infizierte. Die meisten der rund 120 Gäste, die den Club vor rund zehn Tagen besucht hatten und von denen Kontaktdaten vorliegen, seien inzwischen erreicht worden, sagte am Montag ein Sprecher des Landratsamtes. Ob jemand erkrankt ist, konnte er noch nicht sagen. Über die gestiegenen Infektionszahlen hatten zuvor mehrere Medien berichtet.

Unter anderem hatte eine infizierte Reiserückkehrerin aus Mallorca den Club besucht. Zudem hätten viele Clubgäste falsche oder unvollständige Angaben gemacht, hatte der Gesundheitsamtsleiter Peter Friebel gesagt. Im Club sollen an dem Abend insgesamt rund 200 Menschen gewesen sein.

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Garrincha
    (800 Beiträge)

    12.07.2021 19:18 Uhr
    es war eine Person aus dem Kreis "gebt mir mein Leben wieder"
    aber ob sie damit anderen Menschen schwer schaden ist diesen Typen anscheinend Wurscht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (155 Beiträge)

    13.07.2021 12:52 Uhr
    Dann muss halt mal ein Richter ran.
    Schwere Körperverletzung in mehreren Fällen! Das reicht für ne Weile Knast - ohne Bewährung. Dann fangen diese Typen vieleicht mal damit an ihr Hirn zu benutzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (761 Beiträge)

    13.07.2021 18:21 Uhr
    Ist es nicht
    Zitat von Micha Schwere Körperverletzung in mehreren Fällen!

    Nein. Nicht mal einfache Körperverletzung. Lesen Sie die §§223 und 224 StGB durch, bevor Sie solch einen Stuß veröffentlichen!

    Andere Menschen bezichtigen, ihr Hirn nicht zu benutzen, aber selber solch einen Mist absondern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hübner
    (1 Beiträge)

    14.07.2021 15:18 Uhr
    Warum keine Straftat?
    Wieso liegt eigentlich keine Straftat vor, wenn eine wissentlich infizierte Person jemanden ansteckt und diese/r erkrankt oder an der Erkrankung sogar stirbt. Ein Nachweis ist sicher schwierig, aber vielleicht durch eine Sequenzierung möglich. Es geht also nicht allein um eine Verantwortung von z.B. Veranstaltern, sondern um die Verantwortung des Einzelnen. Hier war doch wohl die Quelle eine Person, die aus einem gefährlichen Gebiet zurückgekehrt ist und nicht die entsprechende Sorgfalt an den Tag gelegt hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (558 Beiträge)

    12.07.2021 15:35 Uhr
    falsche Kontaktangaben
    Ich finde es eine Sauerei, dass die Leute falsche Angaben machen und so ein Ausbreiten des Virus unkontrolliert fortgeführt wird.
    Doch da sehe ich hauptsächlich die Verantwortung beim Betreiber. Wenn sich der Betreiber auf Papier-Erfassung verlässt, wo es genug Berichte gab, dass Mickey Mouse, Obelix, Pumuckl etc sich eingetragen haben. Warum verwendet der Betreiber nicht Luca? Kostet ihn dies vielleicht Geld?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (761 Beiträge)

    13.07.2021 18:27 Uhr
    So macher Gast
    - besitzt möglicherweise kein Smartphone
    - läßt sein Smartphone zu Hause, wenn er aus geht
    - möchte auf seinem Smartphone keine Schnüffelapp mit bekanntermaßen zahlreichen Sicherheitslücken
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (679 Beiträge)

    13.07.2021 20:19 Uhr
    Scherzle
    gmacht? Smartphone zuhause lassen? 🤣🤣🤣 Der war gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fpfka
    (63 Beiträge)

    12.07.2021 16:02 Uhr
    Mit Luca..
    ..kann man genauso betrügen. Funktionieren würde nur, den Ausweis vorzeigen zu lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10956 Beiträge)

    13.07.2021 07:38 Uhr
    Und den Ausweis
    darf ein Türsteher nicht verlangen. Außerdem könnte er bei einigen Ausweisen ohnehin nicht erkennen, ob die echt sind.

    Ich bin froh, das sich keiner den Scherz erlaubte meinen Namen und meine Adresse einzutragen. Wenn dem so gewesen wäre, hätte ich schon eine Rückfrage bekommen.
    Wenn ich sage, dass ich dort nicht war, könnte man auch nur feststellen: einer lügt, aber wer.
    Natürlich würde ich freiwillig einen Test machen. Aber ich hätte doch etwas dagegen, wenn ich unter "nichtangesteckte Nachtclubbesucher" geführt werden würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (217 Beiträge)

    12.07.2021 13:13 Uhr
    Warten wir mal ab ...
    ... was noch dazu kommt nachdem gestern viele den Sieg von Italien mit einem Autokorso gefeiert haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.