Browserpush
24  

Stuttgart/Berlin Mehr Tage über 30 Grad: Karlsruhe "zweitheißeste Stadt" in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gibt es immer häufiger Hitzetage mit Temperaturen von mehr als 30 Grad. Ihre Anzahl hat sich in den letzten 70 Jahren im Schnitt auf jährlich 13,8 mehr als verdreifacht, wie aus einer am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Studie des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf Basis von Daten des Deutschen Wetterdienstes hervorgeht.

Von 2011 bis 2020 waren es im Schnitt 13,8 Hitzetage im Jahr. Baden-Württemberg liegt damit deutlich über dem bundesweiten Wert von 11,1 Hitzetagen im Jahr. Im Vergleich der Bundesländer landet der Südwesten auf Platz vier. Die meisten Hitzetage zählte demnach mit 15,7 pro Jahr Berlin, die wenigsten Schleswig-Holstein mit 3,7.

20,4 Hitzetage in Karlsruhe

Die meisten Hitzetage in Baden-Württemberg in den letzten Jahren gab es mit 21,6 in Mannheim, gefolgt von Karlsruhe (20,4) und dem Landkreis Karlsruhe (20,2). Am seltensten stieg dagegen die Temperatur in Tuttlingen mit 9,2 und Freudenstadt mit 9,3 Tagen an.

"Die dynamische Zunahme der Hitzetage zeigt, dass der Klimawandel auch in Deutschland deutliche Spuren hinterlässt", sagte GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen. Der DWD erwartet, dass in Süddeutschland bei einem ungebremsten Treibhausgasausstoß zwischen 2031 und 2060 mit einer weiteren Zunahme um zehn bis zwanzig heiße Tage gerechnet werden müsse.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   AlterMann
    (407 Beiträge)

    08.10.2021 14:11 Uhr
    Messmethode
    Leider fehlt die Angabe wo und wie gemessen wurde.
    In einer Straßenschlucht in die den ganzen Tag die Sonne rein scheint und kein Wind die Wärme wegwehen kann? Vielleicht auch noch mit einem Thermometer das im Auto gelegen hat?
    Oder in einem Waldstück der Umgebung?
    Ich hab ja bei mir schon rund ums Haus verschiedene Temperaturen, je nachdem wie die Sonne drauf scheint und die Warmluft gestaut wird.
    Da lassen sich Messergebnisse beliebig so ermitteln dass sie dem gewünschten entsprechen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (40 Beiträge)

    08.10.2021 14:26 Uhr
    In der Zeit ...
    .. in der Du diesen Beitrag schriebst, hättest Du auch einfach "Deutscher Wetterdienst Messmethodik" in eine Suchmaschine eingeben können und hättest in ein paar Sekunden Antworten auf all Deine Fragen gehabt zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1480 Beiträge)

    08.10.2021 09:12 Uhr
    zu wenig
    was ? nur 13,8 Tage ??
    die FFF-Kids werden auch älter und weniger panisch . Es mag Veränderungen geben beim Klima aber es sind mehr die Extreme . Es wird auch noch kalte Winter geben. Die Änderungen werden auch nicht nur an den Emissionen der Menchen liegen . Also tun was technisch möglich ist um alles Richtung mehr umweltfreundlich auszurichten aber bitte ohne Panik und sozialen Kahlschlag
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1704 Beiträge)

    08.10.2021 07:48 Uhr
    Tage über 30 Grad
    sind doch im Sommer für KA normal! Die gab es schon in den 70ern - zumindest ab der Zeit kann ich mich daran erinnern!

    Und Freudenstadt mit KA zu vergleichen ist in Bezug auf die Temperaturen weniog sinnvoll: KA (Höhe 113 m ü.Nn) liegt im Oberrheingraben und damit in einer der wärmsten Regionen Deutschlands, FDS im Schwarzwald (Höhe 732 m ü.Nn).

    Und bevor mit jetzt gleich wieder einige unterstellen, am Klimawandel zu zweifeln: Das tue ich nicht, ich finde den Artikel nur ziemlich einseitig bzw. tendenziös.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (349 Beiträge)

    08.10.2021 07:36 Uhr
    Wird Zeit
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Nachteule
    (1016 Beiträge)

    08.10.2021 00:21 Uhr
    Die Sommer der letzten Jahre waren Klasse !
    So kann’s weitergehen. Insbesondere dieser Sommer hat mir gut gefallen, weil es nachts immer schön abgekühlt hat. Von daher freue ich mich schon auf den nächsten. Bin halt ein Sommertyp.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   machtel
    (216 Beiträge)

    07.10.2021 22:33 Uhr
    Auf zum Marktplatz
    Gut zu wissen
    Jetzt auf zum Prunkstück Karlsruhes mit schattigen Bäumen gekühlten Bänken und einem immer funktionierenden Spritzbrunnen auf saubersten edlen Platten
    Welch ein neuer Schildbürgerstreich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (754 Beiträge)

    07.10.2021 21:41 Uhr
    Und jetzt ?
    Wir müssen uns immer mehr diesen Veränderungen anpassen. Aber zu meinen, sie aufhalten zu können, bei weiterem Bevölkerungswachstum der Erde, ist menschliche Überheblichkeit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (403 Beiträge)

    08.10.2021 16:37 Uhr
    Das ist nämlich der wahre
    Grund des Klimawandels. Blos traut sich niemand das mal anzusprechen und da nützt es auch nichts wenn wir hier noch ein paar tausend Windräder aufstellen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (461 Beiträge)

    09.10.2021 09:54 Uhr
    Ist halt auch ein ...
    sehr bequemes Argument um nichts ändern zu müssen. Laut Studien der UNO bremst sich das Wachstum sowieso ab und kommt ca. Mitte des Jahrhunderts zum Stillstand.

    Allerdings ist das halt zu spät für den Klimawandel, abgesehen davon, dass im Augenblick CO2 durchaus das Hauptproblem darstellt und dagegen kann man mit ein paar Windrädern und Solaranlage schon etwas tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen