Browserpush
8  

Karlsruhe "Will man uns vernichten?" Im Video-Interview rechnet eine verzweifelte Karlsruher Schaustellerin mit der aktuellen Corona-Politik ab

Susanne Filder, Vorsitzende des Schaustellerverbandes Karlsruhe, zeigt sich im Video-Interview enttäuscht über die geltende 2G plus-Regel auf Weihnachtsmärkten. Filder hat kein Verständnis, dass für eine Veranstaltung unter freiem Himmel eine solche strenge Regel gilt.

Offiziell ist es noch nicht, doch die Signale der baden-württembergischen Landesregierung sind eindeutig: Aller Voraussicht nach werden die Weihnachtsmärkte, die noch geöffnet haben, schließen müssen.

An den Schaustellern in Karlsruhe geht das Hin und Her darüber nicht spurlos vorüber. Susanne Filder ist nach fast zwei Jahren Pandemie - in der die Schausteller sehr leiden mussten - "müde und kraftlos", wie sie ka-news.de im Videointerview erklärt.

Das ganze Interview mit Susanne Filder im Video:

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 22. November 2021 öffnet in Karlsruhe die Weihnachtsstadt in der City. Drei Plätze, 80 Buden und strikte Maßnahmen - darauf müssen sich Besucher aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr einstellen. Wie das funktioniert, wo es Glühwein und Co. gibt und was sonst noch rund um das erneut außergewöhnliche Weihnachtsfest 2021 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   maehdrescher
    (1725 Beiträge)

    02.12.2021 08:36 Uhr
    Das Hin und Her
    hätte man sich sparen können. Ich schrieb schon im Oktober, dass solche Veranstaltungen bald wieder verboten werden. Man hätte die Buden erst gar nicht aufstellen brauchen. Traurig, aber wahr. Nach fast zwei Jahren Corona sollte die Bevölkerung doch langsam merken wie in unserer Politik der Hase läuft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FG1961
    (566 Beiträge)

    02.12.2021 06:45 Uhr
    In einer Demokratie gibt
    es regelmäßig Wahlen.
    Dort kann der aufgeklärte Bürger sein politisches Schicksal anpassen.
    Was im Bund oder Land, somit die Legislative, passiert oder passieren wird.
    Die Mehrheit hat sich für die aktuelle Situation umfassend ausgesprochen.
    Bei einer Inzidenz von 100 hätte die alten Regeln gelten müssen.
    Dann wäre das vierte Versagen in Folge bereits erledigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckball
    (37 Beiträge)

    01.12.2021 20:49 Uhr
    Es ist nicht mehr zu verstehen;
    Weihnachtsmärkte mit 2G+ an der frischen Luft müssen schließen und erheblich unsichere Regelung 2G in den Gaststätten in Innenräumen ist erlaubt. MIr fehlen die Worte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (420 Beiträge)

    01.12.2021 20:12 Uhr
    Einfach alles dicht machen ...
    Es wurden in den letzten anderthalb Jahren viele Orte einfach geschlossen.
    Dass man Einschränkungen machen muss ist klar, aber ich fände es gut wenn es eine individuelle Risikoabschätzung gegeben hätte.
    Zumindest habe ich noch keine Zahlen gefunden wie viele Menschen sich z.B. in geschlossenen Parks oder botanischen Gärten infiziert hätten und wieviel man mit deren Schließung gerettet hat. Oder beim Frisör oder Baumarkt.
    Zum Weihnachtsmarkt wird man da auch keine Zahlen bekommen.
    Hauptsache alles schließen was den Menschen Freude macht, nur arbeiten gehen, das darf man noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Minna
    (139 Beiträge)

    01.12.2021 18:26 Uhr
    eine polemische Frage
    niemand will da jemanden vernichten sonder es geht um eine gefährliche Pandemie.
    Mentrup hat aber recht wenn er sagt das der Weihnachtsmarkt in KA sicher ist.
    Aber wer geht da noch hin bei 2 G +Test?
    Die Schausteller werden auch gut entschädigt bei eventuellen Schließungen, was eigentlich besser ist als wenige Weihnachtsmarkt-Besucher, wo sie ehe nicht viel verdienen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (823 Beiträge)

    01.12.2021 19:14 Uhr
    Hoffentlich
    Entschädigung hört man jedesmal. Bloß welchen Umfang hat die?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1371 Beiträge)

    01.12.2021 21:26 Uhr
    Die Hilfe rettet gerade so vor dem Bankrott
    90% der Betriebskosten. Lohnkosten nicht mitgerechnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (823 Beiträge)

    01.12.2021 18:17 Uhr
    Hirnlos
    Ich verstehe die Verärgerung der Marktleute. Sie haben keine starke Lobby, die hinter ihnen steht. Eine falsche Entscheidung der Landesregierung.
    Herr Mentrup hat sich heute, finde ich, gut zur Absage der Weihnachtsmärkte geäußert. Das ganze findet im Freien statt, damit ist die Ansteckungsgefahr praktisch ausgeschlossen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen