Karlsruhe Vier Veranstaltungen in Karlsruhe - Knapp 110 Verstöße beim "Tag der Demonstrationen"

Für Donnerstagnachmittag waren in Karlsruhe insgesamt vier Versammlungen bei der Stadt Karlsruhe angemeldet. Drei der Versammlungen wurden im Schlossbezirk durchgeführt. Alle Versammlungen verliefen ohne besondere Vorkommnisse. Die gab die Polizei in einer Pressemeldung bekannt.

Eine Versammlung unter dem Motto "Maskenfreier Appell: Unser deutsches Bundesverfassungsgericht muss unsere Grundrechte schützen!" begann gegen 16.45 Uhr. Der Veranstalter hatte 300 Teilnehmer erwartet.

Weit weniger Menschen als angekündigt

Es nahmen jedoch nur ca. 70 Personen teil. Die Polizei musste in Zusammenhang mit dieser Versammlung insgesamt 44 Personen ansprechen und auf die Verpflichtung zu Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hinweisen, zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet. Die Versammlung wurde um 17.25 Uhr durch die Versammlungsleiterin beendet.

Bild: Thomas Riedel

Eine mit 50 Personen angemeldete Gegendemonstration unter dem Motto "Mitdenken statt Querdenken" begann gegen 16 Uhr in örtlicher Nähe mit zirka 50 Teilnehmern. Sie wurde gegen 17.40 Uhr beendet. An einer weiteren Versammlung unter dem Motto "Meditation - friedlich und maskenfrei für unser Grundgesetz" die um 15.30 Uhr begann nahmen ca. 10 Personen teil. Die Versammlung wurde gegen 17.30 Uhr beendet.

Auch Demo auf dem Friedrichsplatz

Die auf dem Friedrichsplatz angemeldete Versammlung unter dem Motto "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung. Wir bestehen auf Beendigung des Notstands-Regimes - Wir demonstrieren ohne Maske" begann um 16.30 Uhr.

Bild: Thomas Riedel

Der Veranstalter erwartete 240 Teilnehmer. Es nahmen jedoch nur acht Personen teil. Die Versammlung wurde vom Versammlungsleiter gegen 16.50 Uhr beendet. Im Zusammenhang mit den Versammlungen musste die Polizei zirka 80 Verstöße gegen das Ansammlungsverbot feststellen. Zusätzlich wurden in der Abwanderungsphase nach Beendigung der Versammlungen insgesamt 26 Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt und zur Anzeige gebracht. 

Hier gibt's mehr Bilder:

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen