Karlsruhe "Upskirting" in Karlsruher Kaufhaus: Mann filmt Frauen unter Röcke und Kleid

Ein 50 Jahre alter Mann hat in einem Karlsruher Kaufhaus drei Frauen unter Röcke und Kleid gefilmt. Ladendetektive beobachteten den Verdächtigen und alarmierten die Polizei, die ihn gegen erheblichen Widerstand festnahm.

Dienstag

9:45 | Zeugen und weitere Geschädigte gesucht 

Am Samstagabend hat ein 50-jähriger Mann in einem Kaufhaus in der Karlsruher Innenstadt mit seinem Mobiltelefon Frauen unter die Röcke gefilmt. Er konnte kurz darauf festgenommen werden, die Polizei ist nun auf der Suche nach den Geschädigten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich der 50-Jährige kurz nach 18 Uhr im Karstadt in der Kaiserstraße. Dabei filmte er auf einer Rolltreppe zwei Frauen unter die Röcke und im weiteren Verlauf einer Frau unter ihr auffälliges rotes Kleid. Zwei Ladendetektive konnten den Mann dabei beobachten und verständigten umgehend die Polizei.

Der 50-jährige Mann konnte kurz darauf vor dem Eingangsbereich des Kaufhauses von der Polizei angetroffen werden. Er war zur Tatzeit mit einem gelben T-Shirt und einer kurzen Sommerhose in rötlich-brauner Camouflage-Optik bekleidet. "Gegen seine anschließende Festnahme setzte er sich vehement zur Wehr und spuckte dabei auch in Richtung der Beamten", gibt die Polizei in einer Pressemeldung bekannt.

Zudem versuchte er, die Filmaufnahmen von seinem Mobiltelefon zu löschen. Letztlich gelang es den Polizisten, den Mann zu überwältigen und seine beiden Handys zu beschlagnahmen.

Die drei geschädigten Frauen konnten anschließend im Kaufhaus jedoch nicht mehr ausfindig gemacht werden. Es ist nicht bekannt, ob diese die Filmaufnahmen bemerkten. Die Polizei bittet daher weitere Zeugen, die den Täter möglicherweise beobachten konnten sowie mögliche Geschädigte, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe Marktplatz unter 0721/666-3311 in Verbindung zu setzen. 

Sonntag

15:50 | Tatort - Rolltreppe

Die Taten ereigneten sich am Samstagabend auf einer Rolltreppe. Der Gesetzgeber befasst sich gerade mit dem Upskirting genannten Filmen etwa mit einem Smartphone unter Röcke und Kleider. Dazu soll ein neuer Straftatbestand eingeführt werden.

Im Karlsruher Fall lautet der Verdacht nach Angaben der Polizei vom Sonntag auf sexuelle Beleidigung. Es ist nicht bekannt, ob die betroffenen Frauen die Taten bemerkten. Die Polizei bittet Betroffene und Zeugen, sich zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen