7  

Karlsruhe Unfall mit Löwenbaby auf A5: Tiertransport war legal

Der Transport eines Löwenbabys, das vor einer Woche bei einem Unfall gefunden wurde, ist nach Einschätzung des Karlsruher Landratsamts legal gewesen. Die Besitzerin aus der Slowakei verfüge über eine Genehmigung zur Züchtung von Raubtieren, teilte die Behörde der dpa auf Anfrage mit. Allerdings sei das Tier zum Zeitpunkt des Transports zu jung gewesen.

Außerdem fehlen den Angaben nach wichtige Dokumente. Die Züchterin müsse daher mit einem Bußgeld rechnen. Die Höhe sei bislang unklar. Das Verfahren sei demnach noch nicht abgeschlossen, verkündet die dpa in Ihrem Bericht.

Das weiße Löwenjunge sollte aus der Slowakei in einen spanischen Zoo gebracht werden. Die Züchterin sei weiterhin Eigentümerin des Tiers.

Tiertransport mit Löwenbaby und Nashornvogel

Polizisten hatten das Löwenjunge nach einem Auffahrunfall in der vergangenen Woche auf der Autobahn 5 bei Kronau in einem der beteiligten Fahrzeuge gefunden.

Bei dem Unfall entkam zudem ein Nashornvogel. Das Tier wurde zwei Tage später entdeckt und eingefangen. Das Löwenbaby und der Nashornvogel wurden in einem Reptilienzoo im rheinland-pfälzischen Landau untergebracht. Dort wurde dem Raubtier der Name "Lea" gegeben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FinnMcCool
    (331 Beiträge)

    16.09.2020 10:15 Uhr
    ich verstehe den Artikel nicht
    Das Landratsamt meint "der Transport wäre legal gewesen". Aber das Löwenbaby war zu jung und es fehlten weitere wichtige Dokumente. Wenn dies so ist, wie kann dann der Transport legal sein?
    Wenn diese Einschätzung des Landratsamtes stimmt, dann kann jeder, dem den Führerschein für kurze Zeit abgeben musste trotzdem Auto fahren, denn über kurz oder lang bekommt man den Führerschein zurück, also fehlen nur wichtige Dokumente.
    Ein Transport der nicht genehmigungsfähig ist, unter anderem weil das transportierte Tier zu jung ist, kann niemals legal sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jmiles
    (126 Beiträge)

    16.09.2020 11:03 Uhr
    wäre
    Vielleicht muß man den Satz so deuten: "... wäre eigentlich legal gewesen, wenn Alter und Dokumente des Tieres ..."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2660 Beiträge)

    16.09.2020 12:29 Uhr
    ANTWORT AUF "WÄRE"
    Das kann sein. Da aber eben zwei Bedingungen nicht erfüllt waren kann der Transport nicht legal gewesen sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2660 Beiträge)

    15.09.2020 19:21 Uhr
    Offensichtlich nicht geeignet
    Da die Dame das Tier viel zu jung und ohne notwendige Impfungen hat transportieren lassen ist sie offenbar nicht geeignet für die Aufzucht solcher Tiere.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11748 Beiträge)

    15.09.2020 21:24 Uhr
    !
    "Ungeimpft" kann man, wenn ich einen TV-Beitrag von kurz nach dem Unfall richtig in Erinnerung habe, nicht vorwerfen, weil die in dem Alter einfach noch nicht "dran" wären ...
    Bliebe noch "zu jung".
    Aus tierpsychologischer Sicht sicherlich zu jung, aber wenn das Landratsamt den Transport als legal bezeichnet, muss der Löwe "formal" wohl "alt genug" gewesen sein, sonst wär's ja nicht legal ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2660 Beiträge)

    16.09.2020 07:33 Uhr
    ANTWORT AUF "!"
    Genau, zu jung für die Impfung, die Impfung ist aber wohl für den Transport vorgeschrieben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jmiles
    (126 Beiträge)

    16.09.2020 10:58 Uhr
    Impfung
    Die Impfung nicht für den Transport, sondern von einem Land ins andere. Wenn Impflicht besteht, dann hätte das Tier jetzt noch nicht transportiert werden dürfen, oder halt geimpft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: