Karlsruhe Überfall an Tankstelle: Kripo bittet um Mithilfe

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags ereignete sich ein Überfall an einer Tankstelle in der Amalienstraße. Ein 23-jähriger Mann musste in Folge dessen im Krankenhaus behandelt werden. Da die Täter flüchtig sind bittet die Kriminalpolizei Karlsruhe um Mithilfe.

Zwei unbekannte Täter haben am Sonntag gegen 5.25 Uhr im Bereich der Zapfsäulen der in der Amalienstraße gelegenen Aral-Tankstelle einem 23-jährigen Mann gegen den Kopf geschlagen und auf ihn eingetreten.

"Anschließend flüchteten die beiden Männer unter Begleitung eines Dritten in Richtung Mühlburger Tor. Das Opfer kam in eine Klinik, da es kurzzeitig bewusstlos war. Offenbar erlitt es einen Jochbeinbruch und muss dort noch stationär verbleiben", geht aus einem Polizeibericht hervor.

Täter werden gesucht 

Die beiden Täter werden auf ein Alter von etwa 25 Jahren geschätzt. Einer ist etwa 180 cm groß, schlank, von mitteleuropäischer Erscheinung mit kurzem, blonden Haar. Er trug eine dunkelgrüne Kapuzenjacke mit auffällig weißem Streifen am linken Oberarm, dazu hatte er eine Bluejeans an und trug schwarze Sportschuhe.

Der zweite Täter wird auf eine Größe von 175 cm geschätzt, ist von arabischer Erscheinung, auch schlank und trägt kurzes, braunes Haar. Bekleidet war dieser mit einem dunklen Jogginganzug der Marke Nike, an den Hosenbeinen ein roter Längsstreifen. Zudem trug er unter dem Oberteil noch ein weißes Kapuzenshirt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise, die beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 entgegengenommen werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen