15  

Washington Trump: Impfstoff für jeden Amerikaner im April?

Experten in den USA gehen davon aus, dass es bis zur Jahresmitte 2021 dauern werde, bis jeder eine Corona-Impfung bekommen könne. US-Präsident Donald Trump ist anderer Meinung.

US-Präsident Donald Trump hat verkündet, dass das Land bis April kommenden Jahres genug Corona-Impfstoffe für alle Amerikaner haben werde.

Es ist ein ambitioniertes Ziel, da bisher noch kein Impfstoff zugelassen wurde. Experten von Trumps Regierung hatten bisher gesagt, dass es eher bis zur Jahresmitte 2021 dauern werde, bis jeder eine Impfung bekommen könne. "Wir gehen davon aus, genug Impfdosen für jeden Amerikaner zum April zu haben", sagte Trump nun im Weißen Haus.

Zwei Impfungen notwendig

Die Verteilung der Impfstoffe solle binnen 24 Stunden nach der Zulassung beginnen, erklärte er. Er bekräftigte seine früheren Angaben, dass bis zum Jahresende 100 Millionen Impfdosen ausgeliefert werden sollen. Experten gehen davon aus, dass man zwei Mal mit mehreren Wochen Abstand geimpft werden muss.

Die Corona-Krise mit fast 200.000 Todesfällen in den USA ist zu einem wichtigen Thema im Wahlkampf ums Weiße Haus geworden. Trump hatte mehrfach davon gesprochen, dass ein Impfstoff noch bis Ende Oktober zugelassen werden könnte - und damit vor der Präsidentenwahl am 3. November. Der Republikaner Trump liegt in Umfragen hinter dem demokratischen Herausforderer Joe Biden zurück.

© dpa-infocom, dpa:200919-99-624172/2

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FCKSUV
    (499 Beiträge)

    21.09.2020 11:27 Uhr
    Wer nicht beim Bashing mitmacht
    ist automatisch ein Trump-Fan?

    Früher waren Teile der Medien wenigstens bemüht einigermaßen neutral zu berichten. Heutzutage scheinen sie die Welt in Gut und Böse aufgeteilt zu haben.

    Dort die bösen Trump, Putin, Erdogan, Orban, Bolsonaro. Und hier wir moralbesoffenen, guten und über jeden Zweifel erhabenen Deutschen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1700 Beiträge)

    21.09.2020 13:45 Uhr
    Auch Mitläufer
    sind schuldig. Wusstest Du das nicht? Klar Kante und Nein zu diesen Despoten, Narzissten und Dikatatoren, die über die Leichen ihrer eigenen Bevölkerung gehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (470 Beiträge)

    21.09.2020 17:17 Uhr
    Diktatoren?
    Ich wüsste nicht, dass die USA eine Diktatur sind. Die Amerikaner haben ihren Präsidenten nach demokratischen Grundsätzen gewählt, so wie sie es seit über 200 Jahren tun. Da lebten wir hier in Europa noch in tiefsten monarchischen und autoritären Strukturen. Und von üblen Diktaturen, gerade hier in Deutschland, will ich mal gar nicht anfangen.

    Warum also ausgerechnet wir uns gegenüber den Amerikanern als Oberlehrer und Moralinstanz aufspielen müssen, ist mir schleierhaft. Wenn der Mann wieder gewählt wird, dann haben wir das gefälligst zu akzeptieren. Ob man den Kerl nun mag oder nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (20 Beiträge)

    21.09.2020 17:54 Uhr
    Trump
    ist erwiesenermaßen ein Narzist, der sein Land in den Abgrund geführt hat. Man kann akzeptieren dass er Präsident ist, jedoch denke ich, er war das die längste Zeit. Was auch gut ist. Die Wälder brennen in den USA und er leugnet immer noch, daß der Klimawandel damit zu tun hat. Die Menschen sind sauer, mittlerweile auch wegen seines totalen Mißmanagements in Sachen Corona. Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht. Lange haben sie es ja ausgehalten die Amis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (62 Beiträge)

    21.09.2020 08:00 Uhr
    Die wichtigste Nachricht ...
    ... für Karlsruhe. Bin froh, dass KA News sofort darüber berichtet ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (470 Beiträge)

    20.09.2020 10:20 Uhr
    Ob er's schafft oder nicht...
    ... er hat wenigstens das Ziel, seine Bürger so bald wie möglich mit Impfstoff zu versorgen, damit dann das Leben wieder komplett in den Normalmodus zurück kann. Bei uns habe ich den Eindruck, man will die Beschränkungen möglichst lange aufrecht erhalten - Impfstoff hat deswegen keine Eile. Viel wichtiger ist das tägliche Verbreiten neuer Angstmeldungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Messer
    (369 Beiträge)

    21.09.2020 09:09 Uhr
    Aluhut-Ansichten
    und damit völliger Quatsch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3251 Beiträge)

    21.09.2020 07:44 Uhr
    hat das Desinfektionsmittel...
    ...doch nicht geholfen? Vermutlich sogar das Gegenteil bewirkt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2717 Beiträge)

    20.09.2020 12:01 Uhr
    Ein Trumpfan
    Du weisst aber schon, dass die Regierungschefs aller Länder, außer Brasilien, einen Impfstoff entwickeln wollen für ihre Bürger. Ausgerechnet der Coronaleugner vor dem Herrn ist Dein Vorbild? Lach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   toilettenfrau
    (305 Beiträge)

    20.09.2020 13:07 Uhr
    Die Amis
    können dann aber vielleicht ein halbes Jahr früher ihre Masken entsorgen. Also mir wärs das wert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.