18  

Karlsruhe Trockene Wasserspiele: Darum ist der Marktplatz-Brunnen ständig aus

Nass, verspielt, aber ständig außer Betrieb. Was ist nur mit den Wasserspielen los? Die neuen Springbrunnen sollten im Sommer eigentlich für Erfrischung sorgen. Doch statt spritzigem Wasserspaß, gibt es oft nur brach liegende Pflastersteine. ka-news.de hat nachgeforscht, weshalb die Marktplatz-Attraktion so oft ins Wasser fällt.

Neben der Pyramide laden seit dem 10. Juni 31 Fontänen zum feuchtfröhlichem Spielen ein. Doch seit seiner Eröffnung ist der Brunnen bereits drei Mal still gelegt worden. Oftmals für mehrere Tage. Der Grund: Reinigungsarbeiten an den Düsen.

Doch weshalb sind die so häufig nötig? Laut Anette Zimmermann vom städtischen Gartenbauamt hat das mehrere Gründe.

1. Schmutz durch Bauarbeiten

Laut Zimmermann sind während der Bauphase "mörtelartige Ablagerungen" in das Innenleben der Wasserspiele gelangt und lösen sich nun Stück für Stück ab. Damit die Pumpen nicht verstopfen, müssen diese vom Gartenbauamt entfernt werden.

2.  Dosierung der Desinfektionsmittel

Ein weiterer Punkt sei das "Einfahren" der Anlage zwecks Reinigung. "Zu Beginn des Betriebs wurden Erfahrungswerte für die Dosierung von Desinfektionsmitteln und der Häufigkeit von Reinigungen der Wasserfilter angesetzt."

Nach der Inbetriebnahme musste die richtige Dosierung von Desinfektionsmitteln ermittelt- und dann an den Brunnen angepasst werden. | Bild: Thomas Riedel

"Diese waren auf die tatsächlichen Verhältnisse vor Ort anzupassen. Das ist ein ganz normaler Vorgang", erklärt Zimmermann im Gespräch mit ka-news.de. "Es zeigte sich, dass sich die Filter schneller zusetzten als erwartet, sodass zur Wahrung der Wasserqualität nachgebessert wurde", so Zimmermann weiter.

3. Wasserwechsel

Die Wasserspiele werden aus einer unterirdischen Zisterne gespeist. Das bedeutet, der Brunnen hat keinen eigenen Zugang zum Grundwasser, sondern nur ein gewisses Volumen an Wasser zur Verfügung.

Bei heißen Temperaturen ist ein häufiger Wasserwechsel nötig, damit die Wasserqualität erhalten bleibt | Bild: Thomas Riedel

Dementsprechend muss ein regelmäßiger Wasserwechsel vorgenommen werden. Außerdem kommen die Wasserspiele durch den nahen Menschenkontakt auch mit Schmutz und Müll in Berührung.

Das stellt vor allem bei den heißen Temperaturen eine hohe Belastung für den Brunnen dar: Das Wasser erhitzt stark und wandert mitsamt Dreck zurück in den Boden.

Eben weil auch Kinder, trotz Verbot, das Wasser trinken könnten, ist das kontinuierliche Filtern und Desinfizieren der Anlage vonnöten.

Sobald es kühler wird, sollen die Reinigungen nur noch alle 14 Tage stattfinden. Ab Oktober gehen die Spiele dann in den "Winterschlaf". | Bild: Thomas Riedel

Das Gartenbauamt geht aber in Zukunft davon aus, dass eine Reinigung alle 14 Tage ausreichen wird. Zumal der Springbrunnen bei kälteren Temperaturen weniger stark benutzt wird.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   vielvornichtsdahinter
    (1130 Beiträge)

    18.09.2020 12:21 Uhr
    Die nächste
    Fotobürgermeister Mentrup Fehlplanung. Rot/Grün bekommt der Stadt nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   unterirdisch
    (36 Beiträge)

    18.09.2020 10:39 Uhr
    Wasserwechsel?
    "Die Wasserspiele werden aus einer unterirdischen Zisterne gespeist. Das bedeutet, der Brunnen hat keinen eigenen Zugang zum Grundwasser, sondern nur ein gewisses Volumen an Wasser zur Verfügung."

    "Dementsprechend muss ein regelmäßiger Wasserwechsel vorgenommen werden"

    Und wie muss man sich das vorstellen, kommt dann ein Tankwagen und liefert neues Wasser?

    Verstehe ich nicht, der ganze Marktplatz war eine Baugrube, wie aufwendig wäre es gewesen den Brunnen ans Wassernetz anzuschließen um die Zisterne auffüllen zu können?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10504 Beiträge)

    18.09.2020 11:57 Uhr
    Das wird man wohl gemacht haben
    diese Zisterne mit einem Wasseranschluss und auch einem Abfluss zu versehen.
    Die Zisterne dient ja dazu, dass aus dem Brunnen nicht ständig Frischwasser rausspritzt. dass dann gleich wieder im Gully verschwindet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11748 Beiträge)

    17.09.2020 21:07 Uhr
    ALLE freuen sich über diesen Brunnen!
    Die Kinder, dass sie was zu spielen haben.
    Die Zuschauer erfreuen sich an der Freude der Kinder.
    Die anderen Leute freuen sich über die Abkühlung.
    Die Marktbeschicker freuen sich über die Unterbdenwäsche.
    Und vor allem freuen sich die Bruddler, dass sie über was bruddeln können.
    Ein allseits gelungenes Projekt also!

    .

    zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10504 Beiträge)

    18.09.2020 08:30 Uhr
    Stimmt
    Aber der typische ka-news-Leser freut sich nur wenn er maulen kann. zwinkern
    Das sind nur die Kinderkrankheiten bei der Neuanlage, das kann immer und vor allem überall passieren.
    Also nix mit typischer Karlsruher Fehlplanung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   müllermeier
    (71 Beiträge)

    17.09.2020 20:42 Uhr
    Noch ne Blamage für Karlsruhe
    Also s t ä n d i g ist falsch. Aber oft mal, und das schon innerhalb der "Probezeit". Und wenn die schneller beim Bau wären und der hintere Teil des Marktplatzes fertig, fällt ein Argument weg. Und bald wird es kühler und die kids und deren Muttis haben keinen Bock mehr aufs Planschen, wirds (vielleicht) noch besser.
    Alles andere sind für mich fadenscheinige Ausreden; ist doch logisch dass solche Wasserdüsen nix taugen. Aber Hauptsache jeder an der Planung verdient und sich Geld und Lorbeeren eingeheimst. Wieviel hat dieses Projekt nochmal gekostet? Welcher Schwager, Onkel oder beste Freund der Verantwortlichen fühlt sich jetzt zu einer Stellungnahem verpflichtet?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (321 Beiträge)

    17.09.2020 18:38 Uhr
    Bisher stand ich diesem Brunnen neugierig und wohlwollend gegenüber.
    Aber wenn man die Kinder sieht, die sich wie mit einem Bidet Unterhosen und darunter liegende Organöffnungen durchspülen lassen - ekelhaft.

    Davon abgesehen passt der Brunnen überhaupt nicht zum klassizistischen Ensemble des Marktplatzes.

    Hat sich nicht bewährt. Ein Brunnen im Herz von Karlsruhe sollte kein Freibad sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   motzki
    (749 Beiträge)

    17.09.2020 18:31 Uhr
    mehrere gründe...
    die sich in einem wort zusammenfassen lassen:
    FEHLPLANUNG oder auch KARLSRUHE genannt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1630 Beiträge)

    17.09.2020 16:32 Uhr
    ...
    Die bauen einen Brunnen der Wochenweise 13 von 14 Tagen im Sommer in Betrieb ist...

    Wo wären wir nur ohne solche Projekte... Die Kaiserstraße wäre vermutlich verwaist und ein viertel der Geschäfte wäre Leer.

    Ach, da war doch was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (51 Beiträge)

    17.09.2020 13:44 Uhr
    "Marktplatzbrunnen"??
    .... eine alberne Kinderplanschpinkelpfütze in der Fußgängerzone ist das, mehr nicht .... erst recht keine "Wasserspiele" .... lächerlich. Am besten paar Blumenkübel drauf und gut ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: