Browserpush
27  

Stuttgart Zweistufiges Warnsystem mit 2G: Strengere Corona-Regeln in Baden-Württemberg ab Donnerstag

Ab Donnerstag sollen strengere Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg in Kraft treten. Das kündigte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an. Die überarbeitete Corona-Verordnung sei bereits in den Ressorts abgestimmt.

Er denke, dass sie bereits ab Donnerstag in Kraft treten könne, sagte Lucha. Damit bekommt das Land ein mehrstufiges Warnsystem, das sich nach der Belegung der Intensivbetten richtet.

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Gesundheit von Baden-Württemberg, spricht.
Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Gesundheit von Baden-Württemberg, spricht. | Bild: Christoph Schmidt/dpa

Eine erste sogenannte Warnstufe soll landesweit gelten, sobald 250 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind oder acht von 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit Corona-Symptomen in eine Klinik eingeliefert worden sind. Dann hätten etwa Ungeimpfte nur noch mit einem negativen PCR-Test Zugang zu bestimmten öffentlichen Bereichen.

Zweiter Schritt: 2G ab 390 Covid-Patienten

In einem zweiten Schritt gilt künftig landesweit die 2G-Regel (Geimpfte und Genesene), sobald 390 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden oder die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz bei zwölf liegt. Dann hätten Ungeimpfte unter anderem keinen Zutritt mehr zu Restaurants, Kultur- und Sportveranstaltungen.

Es handle sich nicht um eine Strafaktion, sondern habe epidemiologische Gründe, betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Ungeimpfte seien die Träger der Pandemie. Er wolle sich in einem Podcast diese Woche speziell an Impfgegner wenden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Fizzbin
    (20 Beiträge)

    15.09.2021 17:42 Uhr
    Wie kan das sein?
    ...dass man von einer Pandemie der Ungeimpften redet, wo doch aber in den regelmässigen Berichten zu Corona, Inzidenzen und Hospitalisierung bei jenen Inzidenzen sowohl Ungeimpfte, aber auch Geimpfte die aber die 14Tage Frist noch nicht durch haben bzw nur 1 Impfdosis hatten und jene bei denen man überhaupt nix weiss alle in einen Topf geworfen werden? Da könnt ich auch sagen: ich hab 100 belegte Brötchen. Davon sind 5 frisch, 5 vergammelt, 80 haben MHD überschritten und 10 k.A. -sehen frisch aus aber man weiss nicht wann die gemacht wurden. Es könnt ich sagen wie haben ein Verhältnis von Guten/Schlechten Brötchen von 5:95, man könnt aber auch sagen 85:15 gut/schlecht Anteil, die mit MHD sind ja durchaus noch geniessbar. Alles nur Zahlenjonglage und wen da solche Zahlen gemixt werden frage ich mich schon wie glaubwürdig die "offiziellen" Berichte diesbezüglich sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fizzbin
    (20 Beiträge)

    15.09.2021 17:26 Uhr
    Wochenberichte: geimpft und trotzdem Ungeimpft?
    An diesen veröffenrlichten Berichten zu den Coronazahlen ist eines merkwürdig. Schaut man mal genau nach was da bei Inzidenzen wie miteinfliesst stellt man fest, ohne Impfschutz bzw unvollständig darunter fallen alle Patienten die zwar geimpft, aber die 14 Tage Frist noch nicht erreicht haben, jene ohne jegliche Impfung und jene bei denen man es nicht weiss. Die schmeisst man allen ernstes unter eine Kategorie? Und dann sagt man noch Pandemie der Ungeimpften, wen da definitiv auch Geimpfte (wen auch unvollständig) darunterfallen? Sorry aber da könnte ich auch hergehen und sagen: ich habe 100 belegte Brötchen, 5 sind ganz frisch, 5 vergammelt, je 80 haben abgelaufenes MHD, und der Rest weiss man nicht, sieht noch gut aus könnt aber schon schlecht sein, das Fazit Verhältnis gut zu schlecht 5:95. Könnte aber auch 85:15 sein. Was ich sagen will, solche Statistiken stinken zum Himmel, als ob man da was verstecken möchte
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (613 Beiträge)

    15.09.2021 13:13 Uhr
    Da sieht man es mal wieder,
    die Grünen und speziell Kretschmann haben mit einer freien und liberalen Gesellschaft nicht am Hut. Diese Regelung erinnert eher an ein Apartheitsregime.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (528 Beiträge)

    15.09.2021 15:04 Uhr
    Im Gegensatz
    ... zur Apartheit hat es (fast) jeder in der Hand einfach in die andere Gruppe zu wechseln. In der Apartheit in Südafrika war es z.B. eher schlecht möglich seine Hautfarbe zu wechseln.

    Daher ist diese Diskussion vollkommen daneben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1755 Beiträge)

    15.09.2021 14:01 Uhr
    Grüne?
    Ich bin beileibe kein Grünenfan, aber diese Regelungen haben nicht mit "grün" zu tun! Andere Länder haben ähnliche Regelungen, Frankreich z.B.!
    Es also auf eine Regierung (Bundes- oder Landesregierung) zu schieben, ist also sehr einseitig gedacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (613 Beiträge)

    15.09.2021 14:29 Uhr
    Mag sein
    Aber man muss nicht jeden Scheiß nachmachen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (1052 Beiträge)

    15.09.2021 14:59 Uhr
    Ja
    Man kann auch wie Brasilien agieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KoiKommentar
    (13 Beiträge)

    15.09.2021 10:02 Uhr
    Wahnsinn...
    ... das darüber immernoch diskutiert wird.

    Öffnet das Land, für ALLE! Wir befinden uns in einer Gesellschaft die gespaltet ist. Die geimpften hacken auf den ungeimpften rum, das gleiche Spiel natürlich auch andersrum. Aber was bringt es?
    Egal welchen impfstatus man besitzt, entweder man lebt weiter, oder man bleibt eben zuhause.
    Jeder sollte das selbst entscheiden dürfen. Ein Risiko besteht auf beiden Seiten.

    Ich selbst (ungepiekst) bin seit Montag aus meiner 4! Quarantäne befreit. Davon positiv = 2 mal. Davon Symptome = 1 mal. Der Verlauf, laufende Nase, etwas Halsweh.
    Aber aus welchen Gründen soll sich ein Mensch durch die hintertür impfen lassen müssen, wenn es ihm dabei nie schlecht ging? Der nur Personen gefährdet die ebenso ungeimpft sind, die ungeipmften nehmen das doch in Kauf mit ihrer Entscheidung.

    Für mich unverständlich.

    Respektiere ganz klar beide Seiten!
    Aber es sollte jedem selbst überlassen sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fizzbin
    (20 Beiträge)

    15.09.2021 17:48 Uhr
    Davon abgesehen..,
    ...gibt es immer mehr Berichte die belegen, dass auch Geimpfte ansteckend sind, sogar untereinander (Stichwort 2G Party Münster mit >70 infizierten). Ich würde sogar soweit gehen zu sagen: wir haben KEINE "Pandemie der Ungeimpften" aber definitiv können auch Geimpfte "Pandemietreiber" sein. Nur weil eine Impfung schwere Verläufe berhindert und möglicherweise auch eine Ansteckung in gewissen Masse verringert, ist es seitens Regierung grob fahrlässig nur Ungeimpften immer mehr restriktivere Massnahmen aufzuhalsen. Ich sehe oft genug Menschen mit Null Abstand, dicht and dicht in grosser Zahl und auch in Räumen. Da wundert mit das mit der 2G Party gar nicht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (1052 Beiträge)

    15.09.2021 15:01 Uhr
    Aha
    Nur weil Sie Impfgegner sind, soll die Regierung jetzt aufhören Ihre Bürger zu schützen in einer Pandemie. Und wenn Sie jetzt mit Dänemark kommen, da sind über 80 % durchgeimpft, da kann man das machen, aber nicht bei uns, wo ein Drittel der Bürger Kopf in den Sand spielt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen