Browserpush
28  

Berlin Corona: Spahn erwartet Ende der Pandemie im Frühjahr 2022

Der Gesundheitsminister rechnet im kommenden Frühjahr mit Herdenimmunität - "ob durch Impfung oder Ansteckung." Das aktuelle Sinken der Inzidenz bezeichnet Spahn aber nur als "Verschnaufpause."

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet im kommenden Frühjahr mit einer Herdenimmunität gegen das Coronavirus und damit mit einem Ende der Pandemie.

«Wir sind noch nicht durch»: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.
«Wir sind noch nicht durch»: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. | Bild: Federico Gambarini/dpa

"Wenn keine neue Virusvariante auftaucht, gegen die eine Impfung nicht schützt, was sehr unwahrscheinlich ist, dann haben wir die Pandemie im Frühjahr überwunden und können zur Normalität zurückkehren", sagte der CDU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen" (Mittwoch). "Herdenimmunität wird immer erreicht. Die Frage ist ja nur wie: ob durch Impfung oder Ansteckung. Die Impfung ist definitiv der sicherere Weg dorthin", sagte Spahn.

Spahn warnt vor Ansteckungsgefahr

"Wer sich nicht impfen lässt, der wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit erkranken", sagte der Minister und warnte davor, die Ansteckungsgefahren angesichts der aktuell sinkenden Infektionszahlen zu unterschätzen. "Auch letztes Jahr hatten wir um diese Jahreszeit eine solche Verschnaufpause. Wir sind also noch nicht durch. Im Herbst und Winter, wenn wir alle wieder viel mehr in Innenräumen sind und das Immunsystem weniger stark ist, steigt auch das Risiko, sich anzustecken."

Den gegenwärtigen Rückgang der Infektionszahlen führte Spahn vor allem auf das Ende der Urlaubssaison und die verschärften Testregeln zurück.

Impfquote für "Freedom Day" nicht hoch genug

Es sei noch zu früh, die Corona-Maßnahmen aufzuheben, betonte der Gesundheitsminister. "Wenn wir gar keine Schutzmaßnahmen mehr hätten, würden unsere Intensivstationen durch die noch zu große Zahl Ungeimpfter überlastet", sagte Spahn. Für einen "Freedom Day" wie in anderen Ländern sei in Deutschland die Impfquote noch nicht hoch genug.

Ein Impfarzt hält einen Behälter mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Pfizer in einem Impfzentrum während der Impfung. (Archivbild).
Ein Impfarzt hält einen Behälter mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Pfizer in einem Impfzentrum während der Impfung. (Archivbild). | Bild: Dinendra Haria/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa

Gut 67 Prozent aller Einwohner in Deutschland haben bisher mindestens eine Impfung erhalten, über 63 Prozent sind vollständig mit der meist notwendigen zweiten Spritze geimpft.

Spahn kündigte ferner mehr Anstrengungen zur Forschung und Behandlung von Long Covid, dem Anhalten von Corona-Symptomen über viele Wochen, an. Darüber wisse man noch nicht viel. Es gebe kein einheitliches Krankheitsbild und keine eindeutige Diagnose.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Waterman
    (6735 Beiträge)

    22.09.2021 15:19 Uhr
    Wie sagte schon Bertrand Russel:
    "Das Ärgerlichste ist, dass die Dummen totsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1441 Beiträge)

    22.09.2021 14:44 Uhr
    Unsinn
    irgendwelche Zeitpunkte zu nennen, denn selbst Prof.Streeck glaubt an keine Herdenimmunität.
    Ich auch nicht .
    Auch wenn sich alle impfen wirds die nicht geben.
    Und es kann Jahre dauern bis man sich dieses Virus mal einfängt.
    Aktive Infektionen gibts auf 83 Millionen gerechnet im Grunde nicht viele.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (368 Beiträge)

    22.09.2021 14:38 Uhr
    Pandemie-Ende
    Bevor die Pandemie zu Ende geht ist hoffentlich dieser Minister sowie noch manch andere "Plauderer" aus der Regierung entfleucht.
    Ausgesorgt hat diese Sorte Mensch auf jeden Fall dank der Dummheit des
    DEUTSCHEN WAHLVOLKES.
    Das wird am Sonntag leider auch wieder so sein.
    Wir verblöden zur Zeit leider Gottes noch schneller als die Ami's.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (680 Beiträge)

    22.09.2021 17:07 Uhr
    Aha
    und Du gehörst demnach zur kleinen aber feinen Elite der wundersam "Erleuchteten", oder was... zwinkern ?
    Das tut mir leid, wenn Du nicht so zufrieden mit Deinen Mitmenschen bist.
    Die müssen mit Dir aber auch klar kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (368 Beiträge)

    23.09.2021 01:29 Uhr
    Ahmed, Ahmed
    Sie zählen sich doch schon allein wegen des "Nick's" Aufklärer zur Elite, oder etwa nicht?
    Dazu gehöre ich garantiert nicht, habe nur "Volksschule", aber das Leben war ein sehr guter Lehrmeister.
    Ich habe gewählt, aber weder die mit dem C, dem A, dem S oder dem B/G im Namen.
    Da ich aber zu den Ü70 ern gehöre, klären Sie mich nicht mit Ihrem Geschreibsel auf.
    Es wäre für manche Menschen nicht schlecht sich mal im InterNet die "Brain.exe" runterzuladen, das hat schon vielen geholfen.
    Falls sie zur "arbeitenden Masse"gehören, was finden sie in den Wahlprogrammen der "Volksparteien"?
    Ich habe nichts gefunden was die Arbeitnehmer in irgendeiner Weise aus der gewollten Armut herausholen wird!!
    Aber Sie dürfen hier weiter den "Aufklärer" spielen.
    Mein Lebensmotto:
    „Kopf einschalten“ funktioniert auch nicht bei jedem!
    Das ist wie bei einer Lampe.
    Da kann man auch einschalten,
    so oft man will,
    wenn keine Birne drin ist,
    bleibt’s trotzdem dunkel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6735 Beiträge)

    22.09.2021 17:36 Uhr
    Na ja,
    er hat sich ja mit einbezogen und zum Wahlvolk gehört er vermutlich auch.

    Das war schon fair.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (680 Beiträge)

    22.09.2021 21:05 Uhr
    Also
    ich glaube eher nicht, dass er zu denen gehört, die er als "dumm" verunglimpft.
    Man kann politischen Richtungen angehören, die unter der Gesamtbevölkerung nicht so viele Anhänger finden, zur Wahl gehen oder auch nicht, und einfach schlecht damit zurecht kommen, dass die weit überwiegende Mehrheit der Mitmenschenen anders denkt und handelt als man selbst.
    Minderheit zu sein ist voll in Ordnung und das normalste der Welt in einer Demokratie, was nicht so mein Ding ist der vorwurfvolle Habitus "von oben herab" gegenüber den Mitmenschen, die einfach ihre demokratischen Rechte wahrnehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (368 Beiträge)

    23.09.2021 01:35 Uhr
    noch ein letztes
    Wissen Sie eigentlich, was passiert, wenn der Klügere immer nachgibt?
    Ich sage es Ihnen:
    Deshalb regieren die DUMMEN in dieser, unserer WELT!
    Schöne Woche noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (152 Beiträge)

    22.09.2021 12:11 Uhr
    Da ....
    ... sich die Impfquote im europäischen Vergleich in D. auf niedrigem Niveau bewegt, bleibt uns nur die Hoffnung, dass sich die Impfverweigerer möglichst rasch anstecken - mit welchem Ausgang auch immer - entweder sind Sie dann noch da und tragen als ein 2. G in 2G auf diese Weise zur Gemeinschaft bei oder eben gar nicht mehr. Man könnte das beschleunigen, in dem man eben 2G für den Zugang in Innenräume vorgibt, kontrolliert und bei Verstößen scharf sanktioniert. Das hat alles mit Herrn Spahn und ob wir ihn mögen oder nicht, nicht viel zu tun...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1650 Beiträge)

    22.09.2021 14:15 Uhr
    Na und?
    Jeder hat die Möglichkeit zur Impfung. Es gibt keinen Grund mehr für die Gängelung der gesamten Bevölkerung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen