Browserpush
18  

Konstanz Lucha verteidigt Impfungen für Kinder: "Neue Virusvarianten sind aggressiver"

Landesgesundheitsminister Manfred Lucha verteidigt Impfungen für Jugendliche mit dem Argument des Eigenschutzes der Kinder. Studien, wonach Kinder meist einen milden Krankheitsverlauf hätten, seien veraltet, die neuen Virusvarianten aggressiver, sagte der Grünen-Politiker dem "Südkurier" (Konstanz).

Er verwies auf Studien aus den USA und Kanada, wonach es erste Hinweise auf Langzeitfolgen (Long Covid) bei sechs bis sieben Prozent der erkrankten Kinder und Jugendlichen gebe. "Kinder vertragen die Impfung gut, es gibt keine signifikanten Nebenwirkungen." Lucha forderte deshalb eine entsprechende Empfehlung von der Ständigen Impfkommission (Stiko).

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Motorhead
    (770 Beiträge)

    03.08.2021 21:48 Uhr
    Doch
    immer mehr Kinder und Jugendliche im Krankenhaus

    Deltavariante Kinder

    GB Deltavariante
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1001 Beiträge)

    03.08.2021 21:59 Uhr
    Trotzdem nein
    Wie immer super Quellen: Nachrichtenportale und Medien. Links auch gelesen?

    Eine Untersuchung aus Schottland zeigte, dass Kinder im Vergleich zu Erwachsenen überdurchschnittlich oft mit der Delta-Variante des Virus infiziert waren. Hinweise auf ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf gab es aber nicht. Kinder und Jugendliche sind also für die Delta-Variante anscheinend genauso anfällig wie Erwachsene.

    Wie bei den bisherigen Varianten gilt daher weiter: Kinder und Jugendliche ohne Vorerkrankung haben ein äußerst geringes Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19. Selbst wenn die Delta-Variante das Risiko einer schweren Erkrankung verdoppeln sollte, bleibt es weiterhin äußerst gering.


    Der zweite Link ist über einen Monat alt. Viel von Lauterbach. Und Daten zu schweren Verläufen bei Kindern werden nicht erwähnt.

    Dritte Link funktioniert nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1001 Beiträge)

    03.08.2021 22:02 Uhr
    Und ich habe auch Links
    Und ich lese die auch.

    NYT zur einordnung des Risikos

    UK Statistiker zu Krankenhauseinweisungen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (727 Beiträge)

    03.08.2021 19:05 Uhr
    Ich habe keine Ahnung, wo der Lucha seine Weisheiten hernimmt. Facebook? Die Briten haben für Jugendliche übrigens auch keine allgemeine Empfehlung zur Impfung, da Jugendliche laut deren "Stiko" nicht schwer an Covid-19 erkranken und für das Pandemiegeschehen keine große Rolle spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (770 Beiträge)

    03.08.2021 20:30 Uhr
    Stimmt nicht
    Gerade in GB sind jetzt die Jungen diejenigen, die im Krankenhaus landen, dank Delta. Ihre Infos sind mehrere Monate alt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (351 Beiträge)

    04.08.2021 00:20 Uhr
    Gibt's da eigentlich
    Prämien für den ganzen Unsinn....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (1001 Beiträge)

    03.08.2021 21:21 Uhr
    Hier
    natürlich auch 'Nein'.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (768 Beiträge)

    03.08.2021 18:31 Uhr
    Der Krankenpfleger aus der Psychiatrie
    (siehe Lebenslauf Lucha) weiß mal wieder mehr, als die Ärzte der StIKo.

    Bald sind wir wieder soweit, dass die Herrschenden sagen, dass die Sonne um die Erde wandert und die Astronomen Scharlatane seien.

    Impfungen werden nur für übergewichtige und zuckerkranke Kinder empfohlen. Von diesen gibt es in den USA und in Kanada weit mehr, deshalb sind dort die Empfehlungen anders.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen