10  

Stuttgart Hitzewelle: Bis zu 37 Grad im Südwesten - Achtung vor lokalen Gewittern!

Die Woche beginnt in Baden-Württemberg sonnig und heiß: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) liegen die Höchsttemperaturen am Montag zwischen 28 Grad in Hochlagen und 37 Grad im Kraichgau.

Im Laufe des Tages erwarten die Wetterexperten jedoch im Norden des Landes sowie im Südschwarzwald einzelne kräftige Hitzegewitter. In der Nacht zum Dienstag rechnet der DWD mit Schauern und Gewittern. Auch am Dienstag erwarten die Wetterexperten lokale Hitzegewitter, sonst bleibt es heiter und trocken bei Höchsttemperaturen von 32 und 36 Grad.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Reger
    (271 Beiträge)

    11.08.2020 13:28 Uhr
    SWR
    Vor dieser Hitzewelle sagte der Meteorologe Machaliza noch voller Überzeugung es werde dieses Jahr bei uns keine Hitzewelle mehr geben. Was soll man von diesen Fachleuten halten?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1118 Beiträge)

    10.08.2020 23:45 Uhr
    .................Baumsterben, da sollten sich
    "Die Grünen"dahinterklemmen und sich um die Bewässerungsproblematik kümmern.

    Ein Thema, das für diese Ökos wichtiger sein sollte, als die Herrenalber Straße rückzubauen und einen weiteren und völlig unnötigen Radweg zu installieren. Auch die Sicherstellung der Lebensmittel-Versorgung in Weiherfeld und Dammerstock ist brisanter, als die geforderte einspurige Verkehrsführung stadteinwärts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (831 Beiträge)

    10.08.2020 16:08 Uhr
    Euch
    Karlsruhern kann man es nicht recht machen. Zu heiß zu kalt zu nass zu windig. Immer am nörgeln
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toleranz
    (259 Beiträge)

    10.08.2020 11:32 Uhr
    Hallo Stadt ?! ... Baumsterben in KA Bemerkt?!
    ... die Stadt KA labbert und hunderttausend Bäume sterben wegen Wassermangel in KA gerade. Wann kommt die Stadt KA drauf mal die Firma Metz die Feuerwehrautos in KA bauen, ... diese zum gießen der KA-Bäume zu verpflichten oder bitten. 100 Autos raus mit Wasser und gießen, sonst ist nächstes Jahr KA- eine Plastik und Betonwüste !!! Leute gießen schon ... Wo bleiben die so sehr besorgten VERWALTUNGEN, POLITIKER ?!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   InKa
    (855 Beiträge)

    10.08.2020 16:34 Uhr
    danke
    für Ihren Beitrag.InGrötzingen wird gegossen,warum nicht hier ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2629 Beiträge)

    10.08.2020 14:16 Uhr
    Das Grundwasser
    ist knapp und darum können die Bäume nicht mehr genügend Wasser mit ihren Wurzeln ziehen.
    Willst Du jetzt täglich zusätzlich dafür sorgen, dass das Grundwasser so knapp wird, dass wir kein Trinkwasser mehr haben? Ja???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11748 Beiträge)

    10.08.2020 21:59 Uhr
    !
    Die Kies- und Sandschicht des Oberrheingrabens ist verdammt mächtig und voller Wasser aus dem Rhein und den angrenzenden Mittelgebirgen, das wird so ziemlich das letzte in Schland sein, was wassermäßig leer laufen täte, um unser Trinkwasser hier n KA habe ich ziemlich wenig Angst ...
    Probleme haben in der Tat die oben drauf stehenden Pflanzen, die halt nicht ewig tief wurzeln können ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (365 Beiträge)

    10.08.2020 13:33 Uhr
    Das wäre in der Tat der besagte Tropfen auf den heißen Stein.

    PS.: Im Wald sieht es aus, als wäre es schon Herbst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (224 Beiträge)

    10.08.2020 12:59 Uhr
    die Firma Metz gibt es schon lange nicht mehr
    das ist die Fa. Rosenbauer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2283 Beiträge)

    10.08.2020 12:24 Uhr
    Die Leute haben Ideen ...
    so ne mittlere Buche oder Kastanie verdunstet mal fix so was um die 500l Wasser pro Tag. Jetzt kannst Du mal kurz überschlagen was da täglich im Land- oder nur Stadtkreis zusammen kommt. Willste den Rhein leer pumpen?
    Nebenbei ist Metz auch nicht VW oder Daimler. Die bauen Spezialfahrzeuge auf Einzelbestellungen und haben nicht hunderte oder mehr Fahrzeuge auf Halde stehen mit denen sie dann auf Geheiß der Stadt (*gacker*) die Mutter aller Staus im Wald verursachen ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.