Browserpush
13  

Mangelnde Impfbereitschaft: Karlsruher Landratsamt will Bürger zum Impfen motivieren - auch Minderjährige

Wie das Karlsruher Landratsamt in einer Pressemitteilung informiert war die aktuelle Situation der Coronapandemie Thema beim Kreistag, am 22. Juli, in der Aschingerhalle in Oberderdingen. Der Grund: Seit dem Ausbruch in dem Karlsruher Club Topsy Turvy, bei dem sich in Folge über 50 Besucher angesteckt hatten, und durch Reiserückkehrer wurden zunehmend mehr Corona-Fälle in Karlsruhe registriert. Gleichzeitig sei jedoch eine sinkende Impfbereitschaft bei den Bürgern erkennbar. Dagegen wolle das Landratsamt nun "offensiv" vorgehen. Des Weiteren betont der Landrat, dass das Impfangebot auch für Kinder gelte.

Waren bis Ende Juni Vakzine noch Mangelware, übersteige seitdem das Impfstoffangebot an die Nachfrage in den Impfzentren. Zwar liege die Impfquote im Landkreis mit 60,4 % der Erstgeimpften und 50,2 % der Personen mit vollem Impfschutz im landesweiten Vergleich im vorderen Bereich, die Nachfrage nach einer Impfung habe jedoch spürbar nachgelassen.

"Der Run ist vorbei, und doch gibt es immer noch viele, die eine Impfung erhalten könnten, aber sich noch nicht dazu aufraffen konnten. Auf sie gilt es offensiv zuzugehen“, sagte Landrat Christoph Schnaudigel.

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (Landratsamt Karlsruhe) hält seine Rede.1
Landrat Dr. Christoph Schnaudigel (Landratsamt Karlsruhe) hält seine Rede. | Bild: Carmele|TMC-Fotografie

Impfungen ohne Terminvereinbarung

Dies geschehe zum Beispiel, indem man täglich, von 9 bis 18 Uhr, ohne Terminvereinbarung in den Impfzentren vorbeikommen könne und sämtliche in Deutschland zugelassenen Impfstoffe dort sofort verfügbar seien. Zweitimpfungstermine könnten unbürokratisch vorgezogen werden.

2.295 Personen hätten in den letzten sieben Tagen davon Gebrauch gemacht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man trotz vollständiger Corona-Schutzimpfung positiv getestet wird, ist niedrig, aber nicht auszuschließen.
(Symbolbild) | Bild: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn

"Daneben führen Mobile Teams Sonderimpfaktionen zum Beispiel in Beruflichen Schulen durch, auch ist man unkonventionell auf Besucher von Flohmärkten zugegangen, die neben dem Heidelsheimer Impfzentrum stattfinden", berichtet der Landrat und ergänzt: "Ein vollständiger Impfschutz eines möglichst großen Teiles der Bevölkerung ist Voraussetzung dafür, dass auch bei einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen auf einschränkende Maßnahmen verzichtet werden kann."

KIZ schließen Ende September, ZIZ Mitte August

Der Betrieb der Kommunalen Impfzentren sei derzeit bis Ende September vorgesehen. Die Zentralen Impfzentren, darunter das Impfzentrum in der Messe Karlsruhe, sollen ihren Betrieb bereits Mitte August einstellen.

Um zu vermeiden, dass es gleich zu Beginn des neuen Schuljahres am 13. September zu Einträgen des Virus in die Schulen komme, möchte der Landkreis Karlsruhe seinen Schulen unmittelbar vor Schulbeginn ein Testangebot machen.

"Konkret werden die Schüler sowie die Lehrkräfte am 10. und 11. September die Möglichkeit erhalten, an der Schule einen Test durchführen zu lassen. Das Testen an den Schulen wird auch im neuen Schuljahr nach den Vorgaben des Kultusministeriums fortgeführt", heißt es in der Pressemitteilung.

Ein Arzt impft einen Mann.
Ein Arzt impft einen Mann. | Bild: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Dennoch sei, so Schnaudigel, eine Impfung der beste Schutz gegen das Virus und weist ausdrücklich darauf hin, dass das Impfangebot auch für Minderjährige gelte.

Nach entsprechender Anamnese und Aufklärung würden in den Impfzentren auch Personen ab 12 Jahren geimpft werden: 12- bis 15-Jährige müssen hierbei von einem Elternteil begleitet werden. Bei 16- und 17-Jährigen genüge die schriftliche Einwilligung der Eltern.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kiwi
    (590 Beiträge)

    26.07.2021 22:59 Uhr
    barheine
    Deine Zuversicht kann sehr schnell in Verzweiflung umschlagen wenn die XY Variante kommt.
    Ich wünsche es nicht – kann aber kommen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (152 Beiträge)

    26.07.2021 10:14 Uhr
    Da kann ...
    ... ich nur zustimmen grinsen Endlich wieder wie früher mit Familie und Freunden umgehen können, Umarmungen, Nähe und Spaß. Wir haben Glück in einem Teil der Welt zu leben, in dem die Versorgung mit Impfstoff mittlerweile kein Problem mehr ist. Jeder kann's jetzt. Je mehr mitmachen, umso eher vermeiden wir weitere Mutationen und können den übrigen Impfstoff Covax zur Verfügung stellen, damit auch der Rest der Welt von der Entwicklung profitieren kann. Nur so geht's weiter zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (590 Beiträge)

    26.07.2021 10:24 Uhr
    SunCityKA
    …es erfreut mich dass Du nicht das Wort „Herdenimmunität“ benutzt hast wie es schon so oft von bei unserer Führungsriege üblich war.
    Gruß Kiwi – bleib gesund
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen