Karlsruhe Scheune in Linkenheim-Hochstetten ausgebrannt: Ursache bleibt unklar

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist aus bislang ungeklärten Gründen eine Scheune in der Hauptstraße von Linkenheim-Hochstetten in Brand geraten. Die Feuerwehr wurde kurz vor Mitternacht alarmiert und konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Mehrfamilienhaus verhindern. Verletzt wurde niemand, aber der Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe hervor.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet eine an ein Mehrfamilienhaus angebaute kleinere Scheune in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Hauptstraße in Linkenheim-Hochstetten in Brand. Die kurz vor Mitternacht alarmierte Feuerwehr aus Linkenheim-Hochstetten konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindern.

Laut Polizeiangaben konnten die drei Bewohner das Gebäude selbstständig verlassen. Der Brand war gegen 00.30 Uhr gelöscht, die Scheune brannte jedoch völlig aus. Es wurde niemand verletzt. Hinweise auf eine strafbare Handlung ergaben sich nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen