Eggensten-Leopoldshafen Scharfe Munition bei Eggenstein-Leopoldshafen gefunden und kontrolliert gesprengt

Ein Spaziergänger fand am Sonntag gegen 14 Uhr an der Einmündung der Bundesstraße 36 und der Landesstraße 604 bei Eggenstein-Leopoldshafen Munition im Waldgebiet.

"Der angeforderte Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte mit einem Metallsuchgerät weitere, zum Teil vergrabene Munition finden. Diese war teils noch mit Zündern ausgestattet. Sie musste daher an Ort und Stelle kontrolliert gesprengt werden, da ein Transport der Sprengmittel als zu gefährlich erachtet wurde", erklärt die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung. Eine Gefahr für die Ortsbewohner bestand durch die Sprengung nicht. Die Ermittlungen zur Herkunft der Munition dauern an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen